Webinar: Barrierefrei in die Zukunft? Der European Accessbility Act und die Auswirkungen für die deutsche Verlagsbranche

Das Webinar gibt einen Überblick über die aktuellen juristischen Entwicklungen für ein barrierefreies Angebot von Medienprodukten und Dienstleistungen und zeigt auf, welche Vorbereitungen von Anbietern getroffen werden sollten, um den künftigen Rahmenbedingungen gerecht zu werden. Erfahren Sie schon heute, welche Maßnahmen Sie in den Bereichen Digitalmedien, Services und Online-Shops ergreifen müssen, um optimal für die Zukunft gerüstet zu sein!

Der Hintergrund: Im April 2019 wurde der European Accessibilty Act beschlossen, der weitgehende Vorgaben für die barrierefreie Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen innerhalb der EU macht. Der EAA muss bis 2022 in nationales Recht umgesetzt und mit einer Übergangsfrist ab 2025 in der vertrieblichen Praxis angewandt werden. Der  steht in einer Reihe von Regelungen zum Thema Barrierefreiheit wie der deutschen BITV oder dem Vertrag von Marrakesch – im Gegensatz zu diesen Normen wird der EAA aber weitgehende und bindende Eingriffe in die Produktgestaltung von Medien- und Software-Angeboten mit sich bringen.

Die Konsequenzen: Insbesondere Produkte aus den Bereichen Digitalmedien, also eBooks, Mobile Apps, Software und digitale Services, aber auch Online-Shops und Web-Applikationen müssen in Zukunft in barrierefreier Form angeboten werden. Dabei sind sowohl normative juristische Regularien als auch technische Vorgaben zu beachten. Im Gegensatz zu den Neuerungen, die beispielsweise die DSGVO mit sich gebracht haben, bedingt der EAA aber nicht nur prozessuale und technische Änderungen, sondern greift in der Konsequenz auch in die Gestaltung und inhaltliche Erschließung der Produkte ein. Für Medienanbieter ist es deswegen ratsam, sich langfristig und strategisch auf diese Entwicklung vorzubereiten.

Was ist zu tun: Wie können Sie sich optimal auf die absehbaren juristischen und inhaltlichen Anforderungen für barrierefreie Produkte vorbereiten? Am praktischen Beispiel von zwei typischen Anwendungsfällen – Online-Shops und eBooks – zeigen wir, welche Voraussetzungen Anbieter unter den Regeln des EAA erfüllen müssen.

Inhalte:

• Die juristischen Rahmenbedingungen: EAA, Marrakesch-Vertrag, BITV und der Stand der Rechtsentwicklung
• Die technischen Grundlagen für die Umsetzung: Web Content Accessibility Guidelines, WAI-ARIA, DAISY, Barrierefreiheits-Regeln der dzb
• Dimensionen von Barrierefreiheit: Welche Zielgruppen stehen im Fokus und welche Bedürfnisse für Zugänglichkeit von Angeboten spielen eine Rolle?
• Fallbeispiel Online-Shops: Welche Anforderungen müssen eCommerce-Plattformen in Zukunft erfüllen?
• Fallbeispiel eBooks: Wie müssen digitale Content-Produkte in Zukunft gestaltet sein?
• Chancen und Perspektiven: Wie kann ich als Anbieter die Gelegenheit nutzen, Produkte einer möglichst breiten Zielgruppe zugänglich zu machen?
• Ausblick und Roadmap: Wie geht es weiter bis 2025?

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte in den Bereichen Produktmanagement, Produktentwicklung, eCommerce, Webplattformen und Business Development; Verantwortliche für Digital-Portfolio, eBooks und Software-Produkte, Online-Shops, digitale Services und Web-Angebote im Verlags- und Medienbereich.

Termin

Montag, 30.11.2020, 14:00 – 15:30 (90 Min)

Referent

Fabian Kern begleitet mit seiner Unternehmensberatung digital publishing competence Verlage und Medienhäuser in die digitale Welt. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Management von Digitalisierungsprojekten im Fachmedien-Bereich mit den Schwerpunkten XML-Content-Management, Web-Entwicklung, Online-Datenbanken, eBooks und Mobile Apps. Er ist als Berater, Projektleiter, Product Owner und Referent tätig und berät Publikums- und Fachverlage in allen Belangen der digitalen Produktentwicklung. Mit seiner Firma digital publishing competence unterstützt er seine Kunden dabei auch in der praktischen Produktumsetzung mit agilen und klassischen Projektmanagement-Methoden. Er ist als Dozent an der Akademie der Deutschen Medien und an der LMU München aktiv und berät den Börsenverein des Deutschen Buchhandels in der IG Digital mit seinem Knowhow.

Fabian Kern ist Mitglied des DPR Think Tank, hier sein Profil.

Teilnahmekosten

Buchen Sie bis zum 2.11.2020 und zahlen pro Einzellizenz 30% weniger, anschließend regulär 69,90 Euro netto. Bei mehr als zwei Teilnehmern aus Ihrer Firma erhalten alle Teilnehmer einen Rabatt von 20 Prozent. Preise zuzüglich MwSt.

Sie haben über das XING-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über alle anderen regulären Bezahlmethoden zu bestellen.

Alle Teilnehmer erhalten kostenlos die Aufzeichnung des Webinars.

Buchung

Bitte nutzen Sie das Buchungstool unten. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an info@digital-publishing-report.de

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Ein Ersatzteilnehmer kann von Ihnen jederzeit genannt werden.

 

 

Häufige Fragen

Für wen gilt das Ticket

Das Ticket gilt immer für den Besteller/Bestellerin bzw. die als Teilnehmer/in hinterlegte Person. Ist einmal eine Teilnahme nicht möglich gelten entweder die Stornierungsregeln (s.o.) oder Sie können eine andere Person anmelden, hierzu schicken Sie uns kurz eine E-Mail. Grundsätzlich sind die Tickets personalisiert und nicht beliebig übertragbar. Möchten Sie mit mehreren Personen an einem Webinar teilnehmen können Sie unsere günstigen Gruppentickets erwerben. Eine missbräuchliche Nutzung der Tickets wie Weitergabe ohne Absprache mit uns oder Nutzung eines Einzeltickets in Gruppen ist ausdrücklich untersagt.

Kann man auf Rechnung bezahlen?

Sie haben über das Xing-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über andere beliebte Bezahlmethoden zu bestellen.

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das Internet gehalten wird. Die Teilnehmer erhalten einen Link zu einer Webseite, die den Zugang zum Webinar verschafft. Dort werden Folien präsentiert, außerdem können die Teilnehmer miteinander diskutieren. Das Tonsignal können sich die Teilnehmer über das Telefon oder ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) übermitteln lassen. Im Anschluss an das Webinar erhalten die Teilnehmer einen Link zur Videoaufzeichnung des Webinars. Um am Webinar teilzunehmen zu können, benötigen Sie nur einen internetfähigen Computer und ein Telefon oder Headset.

Was kostet ein Webinar?

Pro teilnehmender Person kostet ein Webinar regulär 69,90 Euro (zzgl MwSt.), längere Webinare kosten 89,90 Euro (zzgl MwSt.). Dies umfasst neben der Teilnahme am Live-Webinar auch die Folien und die Videoaufzeichnung des Webinars. Gesponsorte Webinare sind dagegen für die Teilnehmer kostenlos.

Welche Stornierungs-Bedingungen gibt es?

Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit genannt und die Buchung des Webinars auf diesen umgestellt werden.

Wie erfolgt die Buchung?

Die Buchung erfolgt über ein Xing-Events-Formular. Sie haben über das Xing-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über andere beliebte Bezahlmethoden zu bestellen. Frühbucher erhalten bis etwa 4 Wochen vor dem Webinar einen 30%-Rabatt (bitte „Frühbucher-Ticket“ wählen). Wenn Sie mit mehr als einer Person teilnehmen möchten, sind alle Tickets um 20% rabattiert (bitte „Gruppenrabatt“ wählen). Sind Sie dpr-Flatrate-Kunde, wählen Sie dies bitte bei der Bestellung, dann erfolgt die Buchung ohne Aufpreis.

Was ist die „dpr-Flatrate“?

Statt einzelne Webinare zu buchen, wählen immer mehr Firmen die dpr-Webinar-Flatrate, ein „Fortbildung-auf-den-Punkt-Angebot“ für Unternehmen und deren Mitarbeiter. Die Flatrate (ab 99 Euro monatlich) beinhaltet den unbegrenzten Zugriff aller Verlags-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen. In der Webinarthek sind bis dato fast 50 Webinarvideos aus den Bereichen Marketing, Strategie, Technologie, eRecht und HR vorgehalten, jeden Monat kommen aus dem Live-Programm drei bis fünf neue Videos dazu. Das Angebot kann zur gezielten Fortbildung, zum Onboarding usw. eingesetzt werden. Hier weitere Infos.

Was tun, wenn ein Termin nicht passt?

Wer ein Live-Webinar verpasst, hat die Gelegenheit, die Aufzeichnungen der Onlineseminare in der Webinarthek zu erwerben.

Muss ich XING-Nutzer/in sein?

Nein. XING dient nur als Payment-Anbieter.

Gibt es exklusive Webinar-Angebote?

Gerne biete wir Ihrem Unternehmen auch maßgeschneiderte Webinar-Lösungen an, beispielsweise in Form von exklusiven Digitalseminaren für Ihre Kollegen. Zu den Webinar-Dienstleistungen gehören:
Konzeption – Themenfindung – Referentenakquise – Schulungen – Marketing – Organisation (Einladung, Technik, Moderation, Nachbereitung).

Der digital publishing report stellt Entscheidern der Medienbranche das Rüstzeug zur Verfügung, um den digitalen Wandel zu meistern: mit dem dpr-Magazin sowie Studien und Webinaren. Gleichzeitig dient der digital publishing report als Vernetzungsplattform zu Dienstleistern, Startups und anderen Branchen. Im Kern steht der Austausch auf Augenhöhe.

Sie möchten die nächste Ausgabe des digital publishing report kostenlos erhalten? Dann einfach das Formular ausfüllen - fertig!