Webinar: Warum sich Community-Building für Unternehmen lohnt (April)

Dieses Webinar vermittelt die Chancen, die für Unternehmen durch die Etablierung von eigenen Online-Communities entstehen und gibt einen Überblick über erfolgreiche deutsche und internationale Fallbeispiele, analysiert Best-Practice-Beispiele und zeigt Erfolgsfaktoren und Methoden zur Entwicklung eigener kommunikativer Lösungen. Sie erfahren, was Sie beachten müssen, um die Chancen zu bewerten und eigene Angebote erfolgreich zu entwickeln, im Markt zu starten, zu betreiben und zu monetarisieren. Es erläutert erste strategische und konzeptionelle Schritte, um Community-Building im eigenen Haus zu etablieren.

Hintergrund: Abnehmende Markentreue zu Medien, Abnutzung der klassischen Vertriebs- und Marketing-Methoden, einerseits hohe Abhängigkeiten von den großen Social-Media-Plattformen und andererseits zu geringe Gestaltungs- und Monetarisierungsmöglichkeiten für Communities auf Facebook, LinkedIn, Xing & Co: Immer mehr Verlage und Medienunternehmen etablieren aus diesen Gründen eigene Online-Communities. Mit positiven Erfahrungen. Da Publisher und Verlage immer stärker unter Effizienzdruck geraten und ihre Zielgruppen immer volatiler werden, bilden Online-Communities eine immer relevanter werdende strategische Option dieser Entwicklung entgegenzutreten.

Chancen: Viele Medienunternehmen machen in den letzten Jahren sowohl in den Business-to-Consumer- (B2C) als auch in den Business-to-Business-Bereichen (B2B) sehr positive Erfahrungen mit eigenen Online-Communities: Zielgruppen und Zielgruppensegmente lassen sich darüber sehr gut an die Marken und Medien des Hauses binden. Sie stiften einen hohen Nutzen und stellen ein sehr relevantes Potenzial für die Vermarktung von Abonnements und Mitgliedschaften dar.  Außerdem eröffnen Online-Communities auch eigene Potenziale für Monetarisierung.

Umsetzung: Viele Verlage und Medienunternehmen haben im Augenblick nur ein sehr unklares Bild davon, welche Chancen ihnen Online-Communities bieten, wie sie eine eigene Community-Strategie entwickeln oder Communities in ihre vorhandene Strategie integrieren, wie sie das Thema konzeptionell angehen, welche Methoden zum Ziel führen, welche technischen Voraussetzungen nötig sind oder geschaffen werden müssen und welche Dienstleister und SaaS-Anbieter relevante Lösungen anbieten. Häufig fehlt der Marktüberblick hinsichtlich exemplarischer Lösungen, geeigneter Partner und Dienstleister oder das Know-How hinsichtlich der technischen Realisierbarkeit.

Nutzen: Das Webinar gibt Ihnen das Überblickswissen zu diesem innovativen Bereich und vermittelt, wie Sie eine systematische Entwicklung unter Einbeziehung von Benchmarking und der Auswertung von Best-Practice-Cases realisieren.

Inhalt Teil 1:

  • Einführung
  • Grundlagen
  • Definition
  • Chancen und Perspektiven
  • Konzeptionelle Ansätze
  • Beispielhafte Angebote
  • Marktüberblick Dienstleister
  • Ressourcen-Analyse
  • Konzeptentwicklung
  • Fragerunde

Inhalt Teil 2:

f3 – vom Start-up-Magazin zur Online-Community

„f3. farm food future“, Mitte 2018 vom Landwirtschaftsverlag (Münster) gelauncht, startete als klassisches Verlagsmodell, es wurden Informationen aufbereitet und über Onlinebeiträge und in einem halbjährlich erscheinenden Magazin in Umlauf gebracht. Schnell aber wurde klar, dass es einen großen Bedarf an Austausch in der Zielgruppe gibt: Junge Unternehmer suchen potenzielle Investitionsfelder, Agrarstudierende suchen nach Mitgründern etc. Die Folge war der Umbau zur Plattform und zur Community. Unterstützt wurde das Ganze durch die aktive Mitarbeit der Mitglieder, von user generated Content über redaktionell moderierte Diskussionen bis hin zu Kurzvorträgen. Myles Sutholt, Leiter Digitale Produkte beim Landwirtschaftsverlag, berichtet von den strategischen Entscheidungen hinter dem Community-Aufbau, Interaktions- und Bezahlmodellen – und warum Communities generell steigende Relevanz für (Medien)Unternehmen haben.

Zielgruppe

Alle, die in der Medienentwicklung, in Redaktionen oder im Produktmanagement arbeiten: Marketing, Vertrieb, Medienentwicklung, Produktentwicklung, Redaktion, Entwicklungsredaktion, Business Development, Produktmanagement, IT, Management

Termin

Donnerstag, 29.04.2021 14:00 bis 16:00 (2 Stunden)

Referenten

Olaf Deininger
Journalist, Digitalexperte und Co-Herausgeber von dpr

Der Wirtschaftsjournalist und Digitalexperte blickt auf eine langjährige Erfahrung in leitenden Positionen zurück. Unter anderem als Chefredakteur von Print- und Online-Fachmedien in den Bereichen KMU, Finanzen und digitale Wirtschaft, als Kreativdirektor und Entwicklungschef in Verlagen und Agenturen. Olaf Deininger veröffentlichte Studien, Marktüberblicke und Produktvergleiche zu Business-Software und IT-Lösungen. Im Februar 2021 erschien sein zusammen mit Hendrik Haase herausgegebenes Buch „Food Code“, das die zweite Digitalisierung in der Lebensmittelbranche thematisiert.

 

 

Myles Sutholt
Leiter Digitale Produkte Landwirtschaftsverlag

2016 bei einer Tochter des Landwirtschaftsverlag in Münster zunächst als Product Owner in der internen Agentur angefangen. Später Produktmanager für die digitalen Agrarmedien geworden. Seit Sommer 2020 als Leiter Digitale Produkte verantwortlich für die Digitalisierung des Kerngeschäfts.

Teilnahmekosten

Das Webinar kostet regulär 84,90 Euro netto – bitte beachten Sie auch die Frühbucher-Preise in der Eraly-Bird-Phase. Bei mehr als zwei Teilnehmern aus Ihrer Firma erhalten alle Teilnehmer einen Rabatt von 20 Prozent. Preise zuzüglich MwSt.

Sie haben über das XING-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über alle anderen regulären Bezahlmethoden zu bestellen.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten kostenlos die Aufzeichnung des Webinars.

Buchung

Bitte nutzen Sie das Buchungstool unten. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an info@digital-publishing-report.de

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt.

Häufige Fragen

Für wen gilt das Ticket

Das Ticket gilt immer für den Besteller/Bestellerin bzw. die als Teilnehmer/in hinterlegte Person. Ist einmal eine Teilnahme nicht möglich gelten entweder die Stornierungsregeln (s.o.) oder Sie können eine andere Person anmelden, hierzu schicken Sie uns kurz eine E-Mail. Grundsätzlich sind die Tickets personalisiert und nicht beliebig übertragbar. Möchten Sie mit mehreren Personen an einem Webinar teilnehmen können Sie unsere günstigen Gruppentickets erwerben. Eine missbräuchliche Nutzung der Tickets wie Weitergabe ohne Absprache mit uns oder Nutzung eines Einzeltickets in Gruppen ist ausdrücklich untersagt.

Kann man auf Rechnung bezahlen?

Sie haben über das Xing-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über andere beliebte Bezahlmethoden zu bestellen.

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das Internet gehalten wird. Die Teilnehmer erhalten einen Link zu einer Webseite, die den Zugang zum Webinar verschafft. Dort werden Folien präsentiert, außerdem können die Teilnehmer miteinander diskutieren. Das Tonsignal können sich die Teilnehmer über das Telefon oder ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) übermitteln lassen. Im Anschluss an das Webinar erhalten die Teilnehmer einen Link zur Videoaufzeichnung des Webinars. Um am Webinar teilzunehmen zu können, benötigen Sie nur einen internetfähigen Computer und ein Telefon oder Headset.

Was kostet ein Webinar?

Pro teilnehmender Person kostet ein Webinar regulär 79,90 Euro (zzgl MwSt.), längere Webinare oder Workshops kosten entsprechend mehr. Dies umfasst neben der Teilnahme am Live-Webinar auch die Folien und die Videoaufzeichnung des Webinars sowie ein Teilnahmezertifikat. Gesponsorte Webinare sind dagegen für die Teilnehmer kostenlos.

Welche Stornierungs-Bedingungen gibt es?

Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit genannt und die Buchung des Webinars auf diesen umgestellt werden.

Wie erfolgt die Buchung?

Die Buchung erfolgt über ein Xing-Events-Formular. Sie haben über das Xing-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über andere beliebte Bezahlmethoden zu bestellen. Frühbucher erhalten bis etwa 4 Wochen vor dem Webinar einen 30%-Rabatt (bitte „Frühbucher-Ticket“ wählen). Wenn Sie mit mehr als einer Person teilnehmen möchten, sind alle Tickets um 20% rabattiert (bitte „Gruppenrabatt“ wählen). Sind Sie dpr-Flatrate-Kunde, wählen Sie dies bitte bei der Bestellung, dann erfolgt die Buchung ohne Aufpreis.

Was ist die „dpr-Flatrate“?

Statt einzelne Webinare zu buchen, wählen immer mehr Firmen die dpr-Webinar-Flatrate, ein „Fortbildung-auf-den-Punkt-Angebot“ für Unternehmen und deren Mitarbeiter. Die Flatrate (ab 99 Euro monatlich) beinhaltet den unbegrenzten Zugriff aller Verlags-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen. In der Webinarthek sind bis dato fast 50 Webinarvideos aus den Bereichen Marketing, Strategie, Technologie, eRecht und HR vorgehalten, jeden Monat kommen aus dem Live-Programm drei bis fünf neue Videos dazu. Das Angebot kann zur gezielten Fortbildung, zum Onboarding usw. eingesetzt werden. Hier weitere Infos.

Was tun, wenn ein Termin nicht passt?

Wer ein Live-Webinar verpasst, hat die Gelegenheit, die Aufzeichnungen der Onlineseminare in der Webinarthek zu erwerben.

Muss ich XING-Nutzer/in sein?

Nein. XING dient nur als Payment-Anbieter.

Gibt es exklusive Webinar-Angebote?

Gerne biete wir Ihrem Unternehmen auch maßgeschneiderte Webinar-Lösungen an, beispielsweise in Form von exklusiven Digitalseminaren für Ihre Kollegen. Zu den Webinar-Dienstleistungen gehören:
Konzeption – Themenfindung – Referentenakquise – Schulungen – Marketing – Organisation (Einladung, Technik, Moderation, Nachbereitung).