Studie: Wie tickt der E-Book-Leser? – dpr 14/2018 kostenlos downloaden #dpr

In den letzten Monaten ist intensiv über das unbekannte Wesen des „Lesers“ diskutiert worden. Uns hat interessiert, wie es denn um den digitalen Leser bestellt ist: den E-Book-Käufer. Im Rahmen eines großen Panels haben wir diese Klientel hierzu befragt. Eines der Kernergebnisse der Untersuchung: „Unter dem Strich kann von einer Krise des E-Book-Marktes nicht die Rede sein. Das Interesse an (digitalen und Print-) Büchern ist weiter stark ausgeprägt und wächst bei vielen sogar noch. Im Medienwettbewerb dieser Zielgruppe schneiden Bücher am besten ab.“ Dies und mehr findet sich in dieser Ausgabe und in einer umfangreichen, separat erhältlichen Leserstudie.
Das Verlag-Leser-Verhältnis wandelt sich auch an anderen Stellen. Vor allem bei Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen, aber auch bei vereinzelten Buchverlagen werden verstärkte Anstrengungen unternommen, aus dem Leser einen Teilhaber, ein Community-Mitglied zu machen.
Dem Phänomen „Leser“ bzw. „Zielgruppe“ widmen wir uns auch in zwei weiteren Artikeln – vor allem, wie man diese identifiziert, analysiert und richtig anspricht.

Nur für Clubmitglieder. Sie sind noch kein Clubmitglied? Melden Sie sich heute noch an und genießen die Vorteile!
Sie sind bereits Clubmitglied? Bitte einloggen!

Wo investieren Verlage, wie sieht die Zukunft des Lesens aus? – dpr 13/2018 kostenlos downloaden #dpr

Verlage investieren in Personal (vor allem im Marketing) und ihre technologische Ausstattung. Fachkräfte und Digitalisierung sind bei Fachverlagen die größten Herausforderungen, bei Publikumsverlagen dagegen der Kunde. Bei beiden Verlagstypen sind die Bürokratie bzw. die rechtlich-politischen Rahmenbedingungen stärker in den Fokus gerückt. Und das Thema Young Talents rückt in den Fokus. Das sind einige Ergebnisse des aktuellen „dpr-Medienmonitor: Geschäftsklima„, der in ganzer Länge im aktuellen Magazin nachgelesen werden kann.
Jens Klingelhöfer, Co-Gründer des Digitaldienstleisters Bookwire, sieht im Interview „zu wenig Experimente und Investitionsbereitschaft“ in der Branche. Und kommt zu dem ernüchternden Fazit: „Schauen wir in andere Branchen, ist die Verlagswelt nicht weit, nicht schnell und nicht ambitioniert genug.
Der Zukunft des Lesens widmet sich Fabian Kern und widmet sich epub4, web publications, readium, books in browsers. Kristina Kobilke sieht Instagram für Medienunternehmen „wie gemacht“. Und Leander Wattig untersucht Veranstaltungen im Publishing und darüber hinaus.

Mehr ...

Facebook Gruppen, Unternehmens-DNA, Indesign Automatisierung – dpr 12/2018 kostenlos downloaden #dpr

Facebook ist tot für Verlage? Mitnichten – immer mehr Medienunternehmen experimentieren mit Facebook Gruppen, wir berichten über Projekte und Erfahrungen. Erfahrungen eines Mittelständlers mit der digitalen Transformation ist ebenfalls ein Thema mit dem Ergebnis; „Offenheit wird zur Unternehmens-DNA“. Dazu wieder viel aus der digitalen Praxis wie Warenkorb-Reminder, Automatisierungstechniken und Workflows mit InDesign, eine Anleitung für Video-Slideshow auf Facebook uvm.

Inhaltsverzeichnis

  • So setzen deutsche Publisher Facebook-Gruppen ein
    Mark Heywinkel
  • „Wir verkürzen den Weg zum Leser-Feedback“.
    Mit Demian Sant’Unione, Teamleiter des Online- und Lesermarketings des Suhrkamp Verlags, über die „Seitenweise Suhrkamp“-Gruppe auf Facebook.
  • Publishers are finding (modest) success with Facebook groups
    Lucinda Southern
  • Gewusst wie: So erstellst du eine Video-Slideshow auf Facebook
    Christian Erxleben
  • „Offenheit wird zur Unternehmens-DNA“
    Christopher Rheidt und Daniel Wagenführer berichten über ihre Erfahrungen mit der digitalen Transformation
  • Warenkorb-Reminder – ein negatives Event als Chance nutzen
    Gabriel Fechir
  • Automatisierungstechniken und Workflows mit InDesign
    Gregor Fellenz
  • #meinedigitaleagenda mit Stefanie Quade
  • Facebook-Ranking Mai 2018

Nur für Clubmitglieder. Sie sind noch kein Clubmitglied? Melden Sie sich heute noch an und genießen die Vorteile!
Sie sind bereits Clubmitglied? Bitte einloggen!


Marketing Automation, Innovations-Profiling, E-Mail-Marketing – dpr 11/2018 kostenlos downloaden #dpr

Unser aktueller Schwerpunkt ist das Thema Marketing Automation. Auch hier gilt es, Märchen & Mythen von den Möglichkeiten zu trennen. Im Kern geht es nicht darum „Marketing ohne Manager“ zu betreiben – aber Prozesse und Entscheidungen dort zu automatisieren wo menschliche Ressourcen schlicht verschwendet wären. Dazu bietet der aktuelle #dpr Wissenswertes zu Innovations-Profiling, Micro-Trends, Start Ups als Innovationsmittel, aber auch E-Mail-Marketing in Zeiten der DSGVO. Und ein Interview zu technologischen Entwicklungen von W3C bis ePubX.

Mehr ...

CRM, Kundenbeziehung, SXSW, Open Access – dpr 10/2018 kostenlos downloaden #dpr

Die schwindende Kunden- bzw. Leser-Loyalität und der verstärkte Druck, neue Produkte stark auf einzelne Zielgruppen zuzuschneiden, rücken das Thema CRM stärker denn je in den Fokus von Medienmanagern – Grund genug für einen ausführlichen Schwerpunkt im Magazin. Dazu Artikel über die Zukunftsmacher auf der SXSW, Open Access und Crowdfunding, heimliche Konditionenkürzungen der Verlage, Webmagazine und vieles mehr.

Mehr ...

Social Media, B2B-Influencer und Gunter Dueck – dpr 09/2018 kostenlos downloaden #dpr

Einer der bekanntesten Influencer der Digitalbranche ist Gunter Dueck, der früher Technologie-Chef bei IBM war und später auszog, mit seinen teilweise unbequemen Thesen einer Branche nach der anderen die Leviten zu lesen. Im Interview mit dem digital publishing report beklagt Dueck die „steigende Lieblosigkeit bei der Industrialisierung der Medienunternehmen“, die eine Flut von Büchern und Zeitschriften hervorbringt, die mit der Identität der Verlage wenig zu tun haben – was in einer chronischen Profillosigkeit mündet.
Und wenn wir schon bei Influencern sind: im aktuellen dpr dreht sich ansonsten alles um Social Media-Strategien, Facebook-Gruppen, Instagram-Stories, B2B-Influencer und die Social Media-Aktivitäten des Tesslof-Verlags.

Mehr ...

Wer verdient eigentlich wieviel in der Verlagsbranche? dpr 08/2018 kostenlos downloaden #dpr

„Über Geld spricht man nicht“ – das gilt seit jeher auch beim Gehalt, vor allem in der Verlagsbranche. Mit dem „Medienmonitor Gehalt“ wollen wir jetzt ein klein wenig Licht ins Dunkel bringen, auch die Gehaltsverteilung in einer gefühlt „weiblichen“ Branche untersuchen und in Zeiten von „Work-Life-Balance“ die Zufriedenheit mit dem eigenen Job abfragen. Für uns war das doch teilweise überraschende Fazit: Verdienst bescheiden, Frauen klar benachteiligt, Überstunden eher die Regel als die Ausnahme – und dennoch Zufriedenheit mit dem Job. Aber lesen Sie selbst ab Seite 6.

Nicht weit weg vom Gehalt sind zwei weitere Themen, denen sich unsere Autoren Marco Behrmann und Marcus Raitner in dieser Ausgabe widmen. Es geht dabei um Recruiting in vielen Unternehmen, das völlig falsch durchgeführt wird, und um Führung, die eher Mikro-Management als Führung auf Augenhöhe ist. Man munkelt, solche Dinge soll es ja auch mitunter in Verlagen geben.

Mehr ...

Wer hat die Macht über unsere Daten? dpr 07/2018 kostenlos downloaden #dpr

Cambridge Analytics, Facebook-Skandal, Datenschutz – weltweit wird diskutiert, wie mit unseren Daten umgegangen wird. Vor diesem Hintergrund passen die Schwerpunktartikel dieser Ausgabe – eher zufällig – zu den großen Schlagzeilen: Lars Jäger stellt sich, noch vor dem Facebook-Skandal, die Frage, ob wir endgültig die Macht über unsere Daten verlieren. Und Konrad Lischka, der sich bei der Bertelsmann Stiftung mit der Ethik der Algorithmen beschäftigt, analysiert neben den Chancen auch die Risiken algorithmischer Verfahren: bei Bonitätsprüfungen, Job-Bewerbungen und der Suche nach Verbrechern. Neben den Auswirkungen von Facebooks Algorithmus-Änderungen und Kommunikation im Zeitalter von „New Work“ haben wir noch einen zweiten Schwerpunkt, der sich neuen Veranstaltungs- und Austauschformaten am Beispiel von BarCamps widmet.

Mehr ...

Geschäftsmodell Virtual Reality, Storytelling und Kennzahlen-Umfrage: dpr 06/2018 kostenlos downloaden #dpr

In der vorliegenden Ausgabe geben wir „Virtual Reality“ einen breiteren Raum. Vor allem fassen wir wie bei den auf dem Vormarsch befindlichen Thema „Plattform“ die möglichen Geschäftsmodelle ins Auge.
In Zeiten von „Direct-to-Consumer“ (etwas altmodisch auch als Endkundengeschäft und -beziehung bezeichnet) wichtig: Wie agieren Verlage im Marketing mit ihren Lesern und Kunden? Hier findet sich der zweite Teil unseres „Medienmonitor: Kennzahlen im digitalen Marketing“ mit einem lachenden und einem weinenden Ergebnis-Auge: Mit der guten alten Tante E-Mail wird nicht mehr gefremdelt, im Gegenteil: Verlage agieren hier recht erfolgreich. In Sachen Soziale Netzwerke muss man aber feststellen, dass ein Einsatz ohne echte Strategie im Hintergrund fragwürdig ist.
Gerade in modernen Zeiten spielt auch das „Geschichten erzählen“ über diese Kanäle eine enorm wichtige Rolle – weswegen wir uns einigen Storytelling-Formaten für die Kundenansprache widmen.

Mehr ...

Neuromarketing, Neuropricing und Kennzahlen digitales Marketing: dpr 05/2018 kostenlos downloaden #dpr

Neuromarketing heißt die vergleichsweise neue Disziplin, die den Homo Oeconomicus degradiert und zeigt, welche – meist nicht-rationalen – Faktoren tatsächlich beim Einkaufen wirken. Anschlussfragen in dieser Ausgabe: Was bedeutet das für die Bepreisung von Produkten/Services sowie für die Analyse meiner Kunden? Und wie sieht dieser Kunde (Stichwort: Buyer Personas) eigentlich genau aus? Diesen Fragen widmen wir uns im neuen digital publishing report.
Dazu auch der erste Teil der Analyse des „dpr-Medienmonitor: Kennzahlen“. Ergebnis: In Sachen Webseiten und E-Commerce haben Verlage noch viel Luft nach oben.
Ebenso findet sich in der Reihe „How-To“ ein Artikel zu sechs kostenlosen Google-Alerts-Alternativen, das aktuelle Facebook-Ranking der Buchverlage und der Start der neuen Reihe #meinedigitaleagenda.

Mehr ...