Interview zu Triggered E-Mail: “Bessere Interaktionsraten der User mit dem Produkt”

Interview mit Christoph Stanek, Pressesprecher von Xing/New Work SE, Juni 2020

Welche Erfahrungen gibt es bei Xing mit Triggered Newsletter/Triggered E-Mail?

Nur positive, es gibt keine Downsides – sowohl für uns als Unternehmen als auch für die User. Triggered E-Mails haben eine höhere Kundenrelevanz, da die Kommunikation zum richtigen Zeitpunkt für den User kommt. Dadurch erreichen wir bessere Interaktionsraten der User mit den Messages und dem Produkt.

Gibt es hier unterschiedliche Formate, etwa eCommerce-getriebene Triggered E-Mails (Upselling), aber auch Nutzwert-getriebene Triggered E-Mails oder Lifecycle-getriebene Triggered E-Mails?

Ja, die gibt es. Wir haben sowohl eCommerce-getriebene E-Mails als auch edukative bzw. unterstützende Kommunikationsstrecken. So verschicken wir z.B. getriggerete Onboarding E-Mails an unsere Nutzer, wenn sie neu sind. Auch Nutzen-stiftende Emails für ein besseres Produkterlebnis werden eingesetzt. Als Beispiel: um Mobil-Nutzern ein besseres Produkterlebnis zu bieten, verschicken wir getriggerte E-Mails und schlagen vor, die App herunter zu laden, anstatt die Web-Version zu nutzen.

Gibt es Anwendungen, die Übergänge, Count-Downs, berufliche oder private Phasen begleiten? Etwa Gründungsphasen, die erste 100-Tage im neuen Job, Schwangerschaften, Ausbildungs- und Prüfungssituationen etc.?

Ja, unterschiedliche berufliche Phasen werden begleitet: Studenten werden anders angesprochen und betreut. Auch Job-Suchende bekommen spezifische Kommunikation und Angebote, die sie bei der Jobsuche unterstützen können. Triggered Emails werden eingesetzt, um auf die relevanten Features für Jobsuchende aufmerksam zu machen und helfen bei der optimalen Nutzung dieser Features. Auch werden getriggerte Onboarding-Strecken für Neukunden eingesetzt, die das Produkt, seine Vorteile und Nutzung genau erklären.

Was sind die heute am meisten entwickelten Anwendungen für Triggered E-Mails?

Onboardingstrecken für Neukunden mit diversen Ausprägungen auf unterschiedliche User-Segmente und deren Bedürfnisse als auch eCommerce-getriebene Strecken

Wie werden Daten aus der Customer Journey heute in CRM-Systemen erfasst, um daraus Triggered E-Mails generieren zu können?

Es werden ausgewählte Interaktionen der User temporär genutzt, um relevante und auf die Bedürfnisse des Users zugeschnittene Kommunikation anzustoßen. Alternativ werden öffentliche Profilangaben genutzt.

Was sind die nächsten Entwicklungen bzw. Entwicklungsschritte bei Triggered E-Mails?

Weitere Entwicklungsschritte sind noch zielgruppenspezifischere Ansprachen über die die Kundenbedürfnisse noch besser und spezifischer angesprochen werden können.

Gibt es Lifecycle-Modelle, die man bei der Entwicklung solcher Lösungen exemplarisch zugrunde legen kann?

Es gibt kein „Schema-F“, aber eine Orientierung am User-Lifecycle, wo die einzelnen User-Phasen über triggered Emails mit Onboarding, Engagement, Revoke und Winback begleitet werden. Fortlaufende Analysen und Surveys fließen in den Roll-Out von triggered Emails ein. Diese werden dann anhand von Feedback und Interaktionen der User mit der Kommunikation weiter optimiert.

 

Zum Weiterlesen: 

  • Artikel “Profile triggered Broadcasts”
    in der Juni-Ausgabe von dpr-Magazin – mit Checklisten und praktischen Tipps – auf Seite 4
    Hier gehts zum eJournal

dpr-Sonderheft “Audio & Voice”: neu erschienen und jetzt kostenlos verfügbar

Auf über 70 Seiten widmet sich das neu erschienene Sonderheft “Audio & Voice” den Trend-Themen Podcasts, Audiobooks und Smartspeakern!

Podcasts
Hier finden sich aktuelle Marktdaten und -prognosen neben ganz pragmatischen Hilfestellungen bei der Erstellung eines eigenen Podcasts, den Möglichkeiten in Distribution und Vermarktung, aber auch einem kritischen Blick auf die Podcast-„Schwemme“, wie es unser Autor Nick Hilton provokativ formuliert. Wichtig war uns auch der Blick auf Themen, die dem derzeitigen Mainstream voraus sind: wie lassen sich Podcasts im Recruiting einsetzen? Warum ist ausgerechnet YouTube ein hervorragender Kanal für die Podcast-Distribution? Und was ist zu beachten, wenn die eigene Marke auf einmal eine „Audio“-Dimension“ bekommt?

Smartspeaker
Aus vielen Haushalten weltweit inzwischen auch nicht mehr wegzudenken: Smartspeaker. Nie war es einfacher, entsprechende „Skills“, also Anwendungsprogramme, zu erstellen. Wir analysieren den Megatrend Sprachassistenten und wie Alexa & Co. aktuell den Markt aufmischen – und wie Medienunternehmen diese einsetzen können, von Service bis Vertrieb.

Audiobooks
Das Hörbuch ist das Segment im deutschen Buchmarkt, das kontinuierlich jedes Jahr Wachstumsraten von geschätzt ca. 30% aufweist – wir zeigen Streaming-Trends und Methoden zu Discoverability und aktivem Titelmarketing.

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Magazin DIGITAL PUBLISHING REPORT? Hier kostenlos beziehbar

Fortbildung gegen Corona-Blues – zum kleinen Preis

dpr-Sonderaktion:
Lost in Homeoffice? Nutzen Sie die Zeit zur persönlichen Fortbildung!

Guten Tag,

wir haben für Sie nicht nur 10 spannende Fortbildungs-Themen ausgesucht, sondern auch radikal im Preis reduziert – um satte 50%, statt 39,90 Euro jetzt für 19,90 Euro.

Übrigens können Sie unsere eLearning-Videos kostenlos 8 Minuten anschauen! Bei uns gibt es keine Katze im Sack.

Unsere Fortbildungsthemen für Sie:

Agilität steigern – nix Buzzword, sondern das wirklich Wichtige
Hier gehts zur kostenlosen Preview

Mit dem Digitalization Canvas die Digitalisierung im Verlag steuern
Hier gehts zur kostenlosen Preview

Corporate Influencer – Authentische Markenbotschafter aus den eigenen Reihen
Hier gehts zur kostenlosen Preview

Crossmedial publizieren im Team
Hier gehts zur kostenlosen Preview

Typografie für eBooks, Websites und Mobile-Apps
Hier gehts zur kostenlosen Preview

InDesign im Internet – Cloud Dienste in Satzworkflows integrieren
Hier gehts zur kostenlosen Preview

Mit Buyer Personas (digitale) Geschäftsmodelle entwickeln
Hier gehts zur kostenlosen Preview

So gewinnen Sie jeden Tag mehr E-Mail-Adressen
Hier gehts zur kostenlosen Preview

So optimieren Sie Ihre Metadaten und Suchmaschinen-Präsenz
Hier gehts zur kostenlosen Preview

Direktansprache im B2B: Was man nach UWG und Datenschutz noch darf
Hier gehts zur kostenlosen Preview

Diese Aktion ist bis 1.4.2020 begrenzt – also schnell zuschlagen!

Unsere aktuellen praxisnahen Webinare für Produktion, Herstellung und Grafik

Die technischen Anforderungen für Produktion, Herstellung und Grafik wachsen stetig, aber auch die Komplexität von Prozessen und die Anbindung an andere Systeme und Lösungen. Deswegen hat der DIGITAL PUBLISHING REPORT für Sie eine umfangreiche Webinar-Reihe auf die Beine gestellt, mit praxisnahem Auf-den-Punkt-Wissen und vermittelt von erfahrenen Referenten und Referentinnen wie Gregor Fellenz, Dr. Martina Steinröder und Klaas Posselt.

Strukturierte Daten im Publishing – XML, Datenbanken und JSON
16.03.2020 10:00 Uhr

Wer automatisiert Medien produzieren will, kommt an strukturierten Daten nicht vorbei. Die Gute Nachricht: Es ist gar nicht besonders kompliziert, wichtig ist ein grundlegendes Verständnis der Technologien und deren Unterschiede. In diesem Webinar zeigen wir, was hinter den Buzzwords steckt und wann welche Technologie zum Einsatz kommen kann oder muss. Der Kurzüberblick über den Einsatz von XML in InDesign rundet das Webinar ab.
info und buchen

Digitale Produktentwicklung 2020 – Agil, innovativ, kundenzentriert
16.03.2020 14:00 Uhr

In diesem Webinar zeigt Ihnen der digital publishing report, wie digitale Angebote ganz konkret entwickelt werden. Der Fokus liegt auf der Praxis. Es werden Ihnen die wichtigsten Schritte und Tools vorgestellt, mit denen Sie Ihre Ideen kundenorientiert und innovativ umsetzen können.
info und buchen

Barrierefreie PDF-Dokumente
23.03.2020 11:00 Uhr

In diesem Webinar sollen vor allem Grundfragen zur Thematik „Barrierefreie PDF-Dokumente“ geklärt werden – das Betrifft Grundlagenwissen zum Thema, wie auch zur Erstellung in gängigen Programmen.
info und buchen

XML in InDesign – eine Praxiseinführung
31.03.2020 14:00 Uhr

In diesem Webinar nehmen wir die XML Unterstützung von InDesign unter die Lupe. XML kann über zwei verschiedene Wege in InDesign-Dokumente gelangen.
info und buchen

EPUB-Dokumente erstellen mit InDesign
04.05.2020 11:00 Uhr

In diesem Webinar erfahren Sie ein paar Grundlagen zum EPUB-Standard, wie man bei Erstellungsprozess InDesign gekonnt einsetzt, was für Feintunig im Anschluss noch erfolgen sollte und wo sich die EPUB-Welt hinbewegt.
info und buchen

Grundlagen Indesign-Automatisierung
15.06.2020 11:00 Uhr

Von der einfachen GREP Suche mit Regulären Ausdrücken über eine gute Dokumenteinrichtung als Arbeitsvorbereitung bis zum komplexen InDesign-Skript gibt es viele Technologien, die ihre Workflows optimieren können. Was Sie davon für Ihre Produktion benötigen will dieses Webinar klären.
info und buchen

InDesign Scripting – den Einstieg meistern
21.09.2020 11:00 Uhr

Sie wollen mit dem Skripten loslegen, wissen aber nicht so recht wie? Dann ist diese Webinar genau das richtige. Hier erhalten Sie das nötige Know-How und Skripting-Tipps aus erster Hand.
info und buchen

digital publishing award: Ab 2020 auf Frankfurter Buchmesse verliehen / Einreichungsfrist gestartet

Der mit großer Resonanz im vergangenen Jahr gestartete digital publishing award wird ab diesem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse verliehen. Der Preis zeichnet herausragende Projekte aus, mit denen Medien die digitale Transformation meistern. Die Einreichungsfrist hat begonnen.

„Die Frankfurter Buchmesse ist qua DNA ein Ort der Innovationen. Es ist auch unsere Mission, vor Ort einen Blick in die Zukunft der Buchbranche zu werfen“, erklärt Lars Birken-Bertsch, Director Business Development Trade für die deutschsprachigen Märkte bei der Buchmesse. „Daher freut es uns, dass wir die neue Heimat des digital publishing award sein werden, der Innovationen der Branche auszeichnet.“

Gründer dieses in die digitale Zukunft weisenden Branchenpreises sind die beiden Köpfe des Branchendienstes zum digitalen Wandel der Medien digital publishing report, Steffen Meier und Daniel Lenz, sowie der Organisator des Vorläuferpreises (Deutscher eBook Award) Vedat Demirdöven.

Der digital publishing award zeichnet Innovationen im Bereich des digitalen Publizierens aus. Im Zentrum der Preise stehen herausragende Produkte, Prozesse oder Geschäftsmodelle, mit denen Verlage, aber auch verlagsähnliche Akteure (Unternehmen aus anderen Branchen, Influencer, Blogger, etc) ihre Inhalte publizieren. Die Preisträger*innen sollen mit dem digital publishing award hervorgehoben und als leuchtende Beispiele für Wege in die digitale Zukunft ausgezeichnet werden.

Preise werden verliehen in den Kategorien:

  • Produkt / Geschäftsmodell
  • Prozess / Technologie
  • Persönlichkeit / Digital Leader(ship)
  • Startup / Gründer*innen
  • Sonderpreis

Der Sonderpreis würdigt in diesem Jahr besondere Angebote oder Werkzeuge, die sich dem Ziel der Nachhaltigkeit, Ökologie und/oder besseren Work-Life-Balance verschrieben haben – allesamt Ziele, die dem Gemeinwohl dienen und über einen Folienverzicht bei Büchern weit hinausgehen. 

Im vergangenen Jahr sind folgende Unternehmen und Menschen ausgezeichnet worden:

  • Prozess/Technologie: Book Sprints (Book Sprints)
  • Produkt/Geschäftsmodell:
  • B2B: We Audiobook You (Bookwire)
  • B2C: Blood Sugar Lounge (Verlag Kirchheim)
  • Startup: Content Blockchain (content-blockchain.org)
  • Sonderpreis: Sound of Magic (Everbyte)
  • Digital Leader: Michaela Philipzen

Weitere Infos zu den Siegern: http://bit.ly/dpa-sieger2019

Bewerben können sich ab sofort Verlage und andere Unternehmen/Dienstleister. Die Produkte müssen lieferbar, Dienste/Prozesse nutzbar sein oder kurz vor dem Erscheinen stehen. Weitere Infos zur Bewerbung: http://bit.ly/dpa-bewerben

Die Preisträger*innen werden durch eine hochkarätige Jury gekürt. Die Jury setzt sich aus Gestalter*innen der digitalen Transformation zusammen:

  • Fabian Kern, digital publishing competence
  • Christian Kohl, Kohl Consulting
  • Marco Olavarria, Berlin Consulting
  • Michaela Philipzen, Ullstein Buchverlage
  • Stefano Reccia, Google
  • Juliane Seyhan, Springer Gabler Verlag

Weitere Infos zur Jury: http://bit.ly/dpa-jury

Der digital publishing award wird am 15.10.2020 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Weitere Informationen unter https://digital-publishing-award.de/

Pressematerial zum Download finden Sie hier: http://bit.ly/dpa-medien

Infos zu Sponsoringmöglichkeiten: http://bit.ly/dpa-sponsoring

Mehr ...

Der digital publishing report stellt Entscheidern der Medienbranche das Rüstzeug zur Verfügung, um den digitalen Wandel zu meistern: mit dem dpr-Magazin sowie Studien und Webinaren. Gleichzeitig dient der digital publishing report als Vernetzungsplattform zu Dienstleistern, Startups und anderen Branchen. Im Kern steht der Austausch auf Augenhöhe.

Sie möchten die nächste Ausgabe des digital publishing report kostenlos erhalten? Dann einfach das Formular ausfüllen - fertig!