Webinar: Social-Media-Trendbarometer – worauf Sie jetzt achten müssen

Auch das Jahr 2021 hat wieder mit vielen neuen Social-Media-Trends geglänzt und uns erneut vor die Herausforderung gestellt mitzuhalten. Wir blicken gemeinsam zurück und versuchen Bilanz zu ziehen. Welche Trends aus diesem Jahr sollten Sie im nächsten Jahr fest in Ihren Workflow einbauen und was hat sich als Eintagsfliege entpuppt und kann wieder aussortiert werden.

In diesem Webinar zeigt die Onlinemarketing-Expertin Monika Skandalis einen Überblick über die Veränderungen im Bereich Social Media und welche Trends Sie im Auge behalten müssen und in eigenen Kampagnen einsetzen können.

Inhalt

  • TikTok & Reels
  • AR-Filter
  • Livestreams
  • Audio (Podcasts & Spotify)
  • Influencer
  • Soziales Engagement / Aktivismus
  • Infografiken – „snackable content“
  • Retro-Vibes / Nostalgie
  • Best Practices
  • Fragerunde

Zielgruppe

Alle mit dem Thema Social Media beauftragten Mitarbeitende aus Medien- und Kommunikationsunternehmen

Termin

Montag, 29.11.2021, 14 bis 15 Uhr (60 Minuten)

Referentin

Monika Skandalis verantwortet als Marketing Managerin bei der Online-Agentur Bilandia die Konzeption und Umsetzung von Kampagnen mit Fokus Social Media. Zuvor studierte sie nach ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin Buchwissenschaft an der LMU München und war u.a. bei der Agentur We are Social und dem Ullstein Verlag tätig.

Teilnahmekosten

Einzellizenz: 79,90 Euro (Preis zuzüglich MwSt)  – bitte beachten Sie auch die Frühbucher-Preise!

Alle Teilnehmer erhalten im Nachgang die Aufzeichnung des Webinars sowie ein Teilnahmezertifikat.

Bitte beachten Sie, dass der Preis pro Person ist – sollten Sie mit mehreren Personen am Webinar teilnehmen wollen, erhalten alle weiteren Teilnehmer 20% Rabatt.

Buchung

Bitte nutzen Sie das Buchungstool unten. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an info@digital-publishing-report.de

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Ein Ersatzteilnehmer kann von Ihnen jederzeit genannt werden.

 

Häufige Fragen

Für wen gilt das Ticket

Das Ticket gilt immer für den Besteller/Bestellerin bzw. die als Teilnehmer/in hinterlegte Person. Ist einmal eine Teilnahme nicht möglich gelten entweder die Stornierungsregeln (s.o.) oder Sie können eine andere Person anmelden, hierzu schicken Sie uns kurz eine E-Mail. Grundsätzlich sind die Tickets personalisiert und nicht beliebig übertragbar. Möchten Sie mit mehreren Personen an einem Webinar teilnehmen können Sie unsere günstigen Gruppentickets erwerben. Eine missbräuchliche Nutzung der Tickets wie Weitergabe ohne Absprache mit uns oder Nutzung eines Einzeltickets in Gruppen ist ausdrücklich untersagt.

Kann man auf Rechnung bezahlen?

Sie haben über das Xing-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über andere beliebte Bezahlmethoden zu bestellen.

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das Internet gehalten wird. Die Teilnehmer erhalten einen Link zu einer Webseite, die den Zugang zum Webinar verschafft. Dort werden Folien präsentiert, außerdem können die Teilnehmer miteinander diskutieren. Das Tonsignal können sich die Teilnehmer über das Telefon oder ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) übermitteln lassen. Im Anschluss an das Webinar erhalten die Teilnehmer einen Link zur Videoaufzeichnung des Webinars. Um am Webinar teilzunehmen zu können, benötigen Sie nur einen internetfähigen Computer und ein Telefon oder Headset.

Was kostet ein Webinar?

Pro teilnehmender Person kostet ein Webinar regulär 79,90 Euro (zzgl MwSt.), längere Webinare oder Workshops kosten entsprechend mehr. Dies umfasst neben der Teilnahme am Live-Webinar auch die Folien und die Videoaufzeichnung des Webinars sowie ein Teilnahmezertifikat. Gesponsorte Webinare sind dagegen für die Teilnehmer kostenlos.

Welche Stornierungs-Bedingungen gibt es?

Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit genannt und die Buchung des Webinars auf diesen umgestellt werden.

Wie erfolgt die Buchung?

Die Buchung erfolgt über ein Xing-Events-Formular. Sie haben über das Xing-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über andere beliebte Bezahlmethoden zu bestellen. Frühbucher erhalten bis etwa 4 Wochen vor dem Webinar einen 30%-Rabatt (bitte „Frühbucher-Ticket“ wählen). Wenn Sie mit mehr als einer Person teilnehmen möchten, sind alle Tickets um 20% rabattiert (bitte „Gruppenrabatt“ wählen). Sind Sie dpr-Flatrate-Kunde, wählen Sie dies bitte bei der Bestellung, dann erfolgt die Buchung ohne Aufpreis.

Was ist die „dpr-Flatrate“?

Statt einzelne Webinare zu buchen, wählen immer mehr Firmen die dpr-Webinar-Flatrate, ein „Fortbildung-auf-den-Punkt-Angebot“ für Unternehmen und deren Mitarbeiter. Die Flatrate (ab 99 Euro monatlich) beinhaltet den unbegrenzten Zugriff aller Verlags-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen. In der Webinarthek sind bis dato fast 50 Webinarvideos aus den Bereichen Marketing, Strategie, Technologie, eRecht und HR vorgehalten, jeden Monat kommen aus dem Live-Programm drei bis fünf neue Videos dazu. Das Angebot kann zur gezielten Fortbildung, zum Onboarding usw. eingesetzt werden. Hier weitere Infos.

Was tun, wenn ein Termin nicht passt?

Wer ein Live-Webinar verpasst, hat die Gelegenheit, die Aufzeichnungen der Onlineseminare in der Webinarthek zu erwerben.

Muss ich XING-Nutzer/in sein?

Nein. XING dient nur als Payment-Anbieter.

Gibt es exklusive Webinar-Angebote?

Gerne biete wir Ihrem Unternehmen auch maßgeschneiderte Webinar-Lösungen an, beispielsweise in Form von exklusiven Digitalseminaren für Ihre Kollegen. Zu den Webinar-Dienstleistungen gehören:
Konzeption – Themenfindung – Referentenakquise – Schulungen – Marketing – Organisation (Einladung, Technik, Moderation, Nachbereitung).
Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Plattform-Business: Einführung in den heiligen Gral der Internetökonomie

Plattformen sind der heilige Gral der Internetökonomie, weil sie einen Markt organisieren können, ohne dass der Plattformbetreiber die Produktionsmittel besitzen muss, wie die Beispiele AirBnB, Booking.com oder FreeNow zeigen. Dadurch können sie die Kerneigenschaft eines digitalen Geschäftsmodells perfekt erfüllen: sie skalieren, d. h. der Mitteleinsatz wächst nicht so stark wie der Umsatz (und damit letztlich der Ertrag). Doch was genau ist eine Plattform: Ein Shop, ein Vermittlungs- oder ein Preisvergleichsportal? In diesem Grundlagen-eLearning-Video wird der Referent Ehrhardt F. Heinold die Funktionsweise von Plattform-Geschäftsmodellen erläutern und dabei einen Schwerpunkt auf die Frage legen, wie Sie in Ihren Märkten das Potential eines Plattform-Geschäftsmodells erkennen können.

Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Entwicklung und Konzeption von eLearning-Angeboten

Durch Covid-19 hat die Bedeutung von digitalen Lernformen massiv zugenommen. eLearning ist jedoch nicht gleich eLearning. Es gibt eine schon fast unübersehbare Form von Angeboten, von “klassischen” Web-Based-Trainings über Videolernen, Online-Seminaren, Webinaren bis hin zu Microlearning, Live oder als Aufzeichnung, passiv konsumierend, mit aktiver Beteiligung oder in Classrooms. Auch die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: eLearnings werden In-House eingesetzt, am Markt als Weiterbildungsmaßnahme angeboten oder unterstützen das Marketing.
In diesem eLeaning-Video erhalten Sie einen Überblick darüber, welche eLearning-Formen es gibt, wie Sie die geeignete digitale Lernform auswählen und erfolgreiche eLearnings konzipieren.

Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Chatbots – Perspektiven und Chancen für Unternehmen

Eine Innovation, die Unternehmen grundlegend verändern wird sind Chatbots. Diese werden bereits verwendet, um Online-Transaktionen für den Kunden erheblich zu erleichtern. Beispiele dafür finden sich besonders bei großen Marken: so hat beispielsweise Kia einen eigenen Facebook Messenger Bot, mit dem sie die neuesten Features ihrer Autos präsentieren. H&M hilft mit ihrem Bot anhand persönlicher Präferenzen, das perfekte Outfit zusammenzustellen. Beide informieren die Nutzer auf der Grundlage von personalisierten Daten und helfen die Lücke zwischen dem Onlinehandel und dem „Konversationshandel“ zu verkleinern.

Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Gestaltung für Facebook & Instagram

Damit Ihre Postings oder Werbeanzeigen in Social Media auffallen, brauchen sie vor allem aufmerksamkeitsstarke Grafiken. Monika Skandalis, Marketing Managerin bei bilandia erklärt in diesem einstündigen eLearning-Video, was bei der Erstellung von Grafiken für soziale Netzwerken berücksichtigt werden sollte.

Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Barrierefrei in die Zukunft? Der European Accessbility Act und die Auswirkungen für die deutsche Verlagsbranche

Das eLearning-Video gibt einen Überblick über die aktuellen juristischen Entwicklungen für ein barrierefreies Angebot von Medienprodukten und Dienstleistungen und zeigt auf, welche Vorbereitungen von Anbietern getroffen werden sollten, um den künftigen Rahmenbedingungen gerecht zu werden. Erfahren Sie schon heute, welche Maßnahmen Sie in den Bereichen Digitalmedien, Services und Online-Shops ergreifen müssen, um optimal für die Zukunft gerüstet zu sein!

Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Transformationsmanagement 5: Am Ball bleiben

Um wirkliche Erfolge verzeichnen zu können, müssen Publisher am Ball bleiben. Sie müssen der Transformation Zeit geben und sich auf eine regelmäßige Adaption einlassen, um wirklich Erfolge zu verzeichnen. Das eLearning-Video zeigt wie.

Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Transformationsmanagement 4: Open Innovation

Die erfolgreiche Transformation eines Unternehmens benötigt den Einbezug vieler Faktoren. Mitarbeiter, Kunden und Partner müssen hinzugezogen werden, um eine zielgruppennahe und effiziente Veränderung hervor zu rufen. Der Schlüssel zum Erfolg ist dabei die “offene Innovation”. Welche Chancen sich daraus ergeben und wie man seine interne Innovationskultur darauf vorbereiten kann, vermittelt dieses eLearning-Video.

Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Content-Monetarisierung und -Vertrieb – Drei praxisorientierte Digitalisierungsinitiativen

Dieses eLearning-Video wendet sich vorwiegend an Verlage, die konkrete Hilfestellungen für Ihre Digitalisierungsstrategie zur Monetarisierung ihrer aktuellen Inhalte und Archive suchen. Vorgestellt werden drei Strategieansätze und deren praktische Umsetzung mit dem integrierten System tangopepper, der Integration des Publishing-Systems tango Cloud mit der Digital Experience Plattform Contentpepper.

Die einfachste Möglichkeit, (Evergreen-)Content zu verwerten ist eine weitgehend automatisiert bespielte App, in der aktuelle und „alte“ Inhalte in Themenblöcken zum Einzelverkauf und als Abo angeboten werden.

Digital und KI-basiert können Leserinteressen schon vor dem Publizieren erforscht werden. Diese Informationen werden dann zur Steuerung einer Paywall eingesetzt oder dienen als Basis für eine zielgruppenspezifische Ausspielung. Dadurch ergeben sich vielseitige Möglichkeiten, vertrieblich relevanten Content zu erkennen und diesen flexibel für Print und Digital zu nutzen.

Eine langfristige Strategie geht heutzutage von „Content First“ aus, der neutralen Erfassung und Qualifizierung der Inhalte und gestaffelten Verwertung in Print und den digitalen Kanälen. Um die Komplexität klein zu halten ist es wichtig, dynamische Systeme einzusetzen, die durchgängig granulare Daten verarbeiten können und keine neuen Einbahnstraßen erzeugen.

Themen:

  • Print2App – ein Vertriebskanal von geringem Aufwand
  • Leserinteresse digital aufspüren und zielgruppenorientiert publizieren in Print und Digital
  • Vertrieblich relevanten Content definieren und flexibel in mehrere Kanäle distribuieren
  • Digital First – Wandel vom ausgabenbezogenen Publishing zum Real-Time Publishing
  • Optimieren und Streamlinen des Print-Kanals

Zielgruppe

Fachverlage, Special Interest Verlage

Unser Partner

Das eLearning-Video wird Ihnen präsentiert von MarkStein Software GmbH und Contentpepper GmbH.

Termin

Donnerstag, 12.11.2020 10 bis 11 Uhr (1 Stunde)

Referenten

Michael Stühr
Michael Stühr ist seit 1994 Geschäftsführer der MarkStein Software GmbH und lehrte zehn Jahre an der Hochschule Darmstadt.
Alexander Hummelt
Alexander Hummelt hat Betriebswirtschaft an der WWU studiert und ist seit mehreren Jahren in im Software-Vertrieb tätig. Seit 2017 arbeitet er für Contentpepper und ist für die Bereiche Marketing und Sales verantwortlich.
Roland Pfeifer
Roland Pfeifer hat an der Fachhochschule Wiesbaden Kommunikationsdesign studiert und für die Firmen Atex, Vision (heute censhare) und Quark gearbeitet. Seit 2002 ist er für die MarkStein Software GmbH als Projektleiter tätig und wesentlich an der Entwicklung der aktuellen Publishing- Systeme beteiligt.

Login zur Webinarthek

Noch kein Nutzer unserer Webinar-Flatrate? Dann lassen Sie sich ein Angebot machen!

Mehr ...

Webinaraufzeichnung: Transformationsmanagement 3: Ideen realisieren

In diesem eLearning-Video wird konkret an Innovationen gearbeitet: Ideen werden als User Stories beschrieben und aus Kundensicht bewertet. Nur die besten kommen für eine Erprobung in Frage: für sie muss die optimale Form eines Prototypen gefunden werden. Neben Tipps für die Umsetzung eines Prototypen sind auch methodische Grundlagen für die Tests mit der Zielgruppe wichtig. Am Ende dieses eLearning-Videos  sind Teilnehmerinnen in der Lage, dies selbst umzusetzen.

Mehr ...