Webinar

ChatGPT 4.o, Perplexity und KI 2.0 – der Gamechanger für Medien und Kommunikation

Am 6. Juni 2024 13:00 Uhr
KI geht den nächsten großen Schritt: Aus einem Chat mit limitierten Mitteln werden jetzt die ersten KI-Assistenten. OpenAI hat mit seinem neuen Modell vorgelegt, aus ChatGPT wird zunehmend mehr eine Suchmaschine, die Antworten in Echtzeit mit Informationen aus dem Netz generieren kann. Konkurrent Google plant ähnliches, daneben ist auch noch „Perplexity” am Start.
Aufzeichnung

Diese Aufzeichnung ist nur für Flatrate-Kunden verfügbar.

Ihr Update im KI-Business!

KI geht den nächsten großen Schritt: Aus einem Chat mit limitierten Mitteln werden jetzt die ersten KI-Assistenten. OpenAI hat mit seinem neuen Modell vorgelegt, aus ChatGPT wird zunehmend mehr eine Suchmaschine, die Antworten in Echtzeit mit Informationen aus dem Netz generieren kann. Konkurrent Google plant ähnliches, daneben ist auch noch „Perplexity” am Start.

Das sind noch einmal ganz andere, größere Möglichkeiten als das, was ChatGPT bisher bietet. Wie können Medienmacher und Kommunikatoren sich diese Möglichkeiten zunutze machen?

Die Veranstaltung führen HYBRID Eins und der DIGITAL PUBLISHING REPORT (dpr) in Kooperation durch.

Das erwartet sie im Webinar:

  • ChatGPT 4.o : Was es kann, was besser wird
  • Perplexity und Google: Was die Konkurrenz macht
  • Multimodale KI: Was Sie kann, wie Sie welche Tools nutzen können
  • Fragerunde

Zielgruppe

Verlags- und Medienmenschen, Unternehmer, CEOs, Führungskräfte, Marketing, Presse, Freiberufler

Termin

Donnerstag, 06.06.2024, 13 – 14.30 Uhr

Referent

Christian Jakubetz ist Co-Gründer und Geschäftsführer von HYBRID Eins. Das Unternehmen produziert eigene und externe Inhalte, berät und veranstaltet Schulungen und Seminare. Kurz: Premium-Content auf allen Kanälen. Neben seinen Büchern über Journalismus und Medien hat Jakubetz inzwischen rund 500 Podcasts moderiert und produziert (u.a. für die Eigenmarke D25, Satzzeichen für die Hanns-Seidel-Stiftung, „Building a digital Nation“ für CGI sowie die “Digitale Viertelstunde” für die W&V).
Vor HYBRID Eins führte er ein langes Leben u.a. beim ZDF und ProSiebenSAT1 sowie in der Gründungsredaktion der deutschen “WIRED” und bei Projekten beim BR und der FAZ. In seinem Alltag setzt er KI regelmäßig ein, manchmal mit mehr und manchmal mit weniger guten Ergebnissen.

Stimmen zur dpr academy

Das könnte Ihnen auch gefallen
Rechtssicherer Einsatz von KI-Tools in Verlagen
Rechtssicherer Einsatz von KI-Tools in Verlagen
KI im Lektorat: Wie Sie sich mit Künstlicher Intelligenz fit für die Zukunft machen

Menu

Ihre Aufzeichnung

Um dieses Video oder ein anderes Video später wiederzusehen, müssen Sie Ihre E-Mail erneut angeben.
Möchten Sie raschen Zugriff auf alle Videos, ohne Formulare auszufüllen? Sichern Sie für sich und Ihre KollegInnen eine academy-Flatrate.