Webinar

Strukturierte Daten im Publishing – XML, Datenbanken und JSON

Am 16. März 2020 10:00 Uhr
Wer automatisiert Medien produzieren will, kommt an strukturierten Daten nicht vorbei. Die Gute Nachricht: Es ist gar nicht besonders kompliziert, wichtig ist ein grundlegendes  Verständnis der Technologien und deren Unterschiede. In diesem Webinar zeigen wir, was hinter den Buzzwords steckt und wann welche Technologie zum Einsatz kommen kann oder muss. Der Kurzüberblick über den Einsatz von XML in InDesign rundet das Webinar ab.
Aufzeichnung

Diese Aufzeichnung ist nur für Flatrate-Kunden verfügbar.

Wer automatisiert Medien produzieren will, kommt an strukturierten Daten nicht vorbei. Die Gute Nachricht: Es ist gar nicht besonders kompliziert, wichtig ist ein grundlegendes  Verständnis der Technologien und deren Unterschiede. In diesem Webinar zeigen wir, was hinter den Buzzwords steckt und wann welche Technologie zum Einsatz kommen kann oder muss. Der Kurzüberblick über den Einsatz von XML in InDesign rundet das Webinar ab.

Inhalt

  • Übersicht strukturierte Daten
  • Datenbanken und Database Publishing
  • Datenaustausch via JSON (JavaScript Object Notation)
  • XML (eXtensible Markup Language) verstehen
  • … und was ist mit HTML?
  • Wieviel XML kann InDesign?
  • Wie kommen die Daten nach InDesign: Workflow-Varianten
  • Fragen/Diskussion

Zielgruppe

Mediengestalter, Hersteller, Druckvorstufe und Werbeagenturen, Workflow-Entwickler (Print/Digital), Informatiker

Termin

Montag, 16. März 2020, 10 bis 11 Uhr (60 Minuten)

Referent

 _229_https://digital-publishing-report.de/wp-content/uploads/2019/02/fellenz.jpgGregor Fellenz ist Entwickler und Berater für automatisierte InDesign-Workflows. Sein Schwerpunkt liegt auf der Erstellung von Publikationen mit InDesign und XML. Nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter studierte er Druck- und Medientechnik an der Hochschule der Medien Stuttgart. Seit fast 20 Jahren beschäftigt er sich beruflich mit Publishing-Workflows für Print und digitale Medien. Sein Buch InDesign automatisieren gilt als Standardwerk für den Einsatz von GREP, Scripting und XML in InDesign. Als Speaker trifft man ihn auf Konferenzen rund um das Thema Publishing.

Stimmen zur dpr academy

Das könnte Ihnen auch gefallen
systems@work: Auswahl und Einführung Systeme, Teil 2
systems@work: Verstaubtes Amtsblatt? Geht auch anders!
systems@work: Drive your Content Supply Chain!

Menu

Ihre Aufzeichnung

Um dieses Video oder ein anderes Video später wiederzusehen, müssen Sie Ihre E-Mail erneut angeben.
Möchten Sie raschen Zugriff auf alle Videos, ohne Formulare auszufüllen? Sichern Sie für sich und Ihre KollegInnen eine academy-Flatrate.