Webinar: Corporate Influencer erfolgreich im eigenen Unternehmen aufbauen

Reichweite und Authentizität steigern, Kunden- und Mitarbeiterbindung stärken – das sind nur einige der Ziele, die Unternehmen mithilfe durchdachter Corporate Influencer Programme erreichen können. Noch werden diese Möglichkeiten viel zu wenig genutzt.

Deutsche CEOs agieren beispielsweise im Vergleich zu ihren US-amerikanischen Pendants noch sehr viel zurückhaltender mit persönlichen Social Media Aktivitäten. Die wenigsten Unternehmen befassen sich mit und nutzen die Social Media Mitarbeiterkommunikation als Möglichkeit für Vertrieb und Recruiting. Gleichzeitig spielen aber die Algorithmen von Facebook und LinkedIn Beiträge von Personenprofilen deutlich stärker aus, als die von Unternehmensseiten.

Mit der Initiierung und Begleitung von gut durchdachten Corporate Influencer Programmen, können Unternehmen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil erreichen.

Das Webinar zeigt, worauf es beim Aufbau und der Begleitung eines Corporate Influencer Programms ankommt. Dabei gehen wir in 90 Minuten auf folgende Fragestellungen ein:

  • Warum ist es wichtig, ein Corporate Influencer Programm als Unternehmen proaktiv zu begleiten?
  • Was macht einen Corporate Influencer erfolgreich?
  • Wie schaffe ich es, dass meine Mitarbeiter aktiver in Social Media werden?
  • Wie kann ich ein Corporate Influencer Programm erfolgreich initiieren und begleiten?
  • Welche Rolle nimmt die Marketing-Abteilung ein?
  • Wie weit kann und sollte ich beeinflussen, WAS meine Mitarbeiter kommunizieren?
  • Welche Methoden kann ich nutzen?
  • Welche rechtlichen Aspekte muss ich grundsätzlich beachten?

Zielgruppe

Geschäftsführung, HR, Personalabteilungen, Vertrieb, Fach- und Führungskräfte

Termin

Dienstag, 16. November 202110 bis 11.30 Uhr

Referentin

Die Digitalexpertin Sandra Kegelmann ist Geschäftsführerin der aussicht:n GmbH, einer Kommunikationsagentur spezialisiert auf die Vermarktung erklärungsbedürftiger Produkte und Dienstleistungen. Sie beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit den PR-Möglichkeiten sowie der Online-Vermarktung via Social Media und berät kleine und mittelständische Unternehmen.

Teilnahmekosten

Das Webinar kostet 79,90 Euro. Preise zuzüglich MwSt. Bitte beachten Sie auch die Frühbucherpreise!

Sie haben über das XING-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über alle anderen regulären Bezahlmethoden zu bestellen.

Alle Teilnehmer erhalten im Nachgang die Aufzeichnung des Webinars sowie ein Teilnahmezertifikat.

Buchung

Bitte nutzen Sie das Buchungstool unten. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an info@digital-publishing-report.de

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt.

 

Häufige Fragen

Für wen gilt das Ticket

Das Ticket gilt immer für den Besteller/Bestellerin bzw. die als Teilnehmer/in hinterlegte Person. Ist einmal eine Teilnahme nicht möglich gelten entweder die Stornierungsregeln (s.o.) oder Sie können eine andere Person anmelden, hierzu schicken Sie uns kurz eine E-Mail. Grundsätzlich sind die Tickets personalisiert und nicht beliebig übertragbar. Möchten Sie mit mehreren Personen an einem Webinar teilnehmen können Sie unsere günstigen Gruppentickets erwerben. Eine missbräuchliche Nutzung der Tickets wie Weitergabe ohne Absprache mit uns oder Nutzung eines Einzeltickets in Gruppen ist ausdrücklich untersagt.

Kann man auf Rechnung bezahlen?

Sie haben über das Xing-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über andere beliebte Bezahlmethoden zu bestellen.

Was ist ein Webinar?

Ein Webinar ist ein Seminar, das über das Internet gehalten wird. Die Teilnehmer erhalten einen Link zu einer Webseite, die den Zugang zum Webinar verschafft. Dort werden Folien präsentiert, außerdem können die Teilnehmer miteinander diskutieren. Das Tonsignal können sich die Teilnehmer über das Telefon oder ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) übermitteln lassen. Im Anschluss an das Webinar erhalten die Teilnehmer einen Link zur Videoaufzeichnung des Webinars. Um am Webinar teilzunehmen zu können, benötigen Sie nur einen internetfähigen Computer und ein Telefon oder Headset.

Was kostet ein Webinar?

Pro teilnehmender Person kostet ein Webinar regulär 79,90 Euro (zzgl MwSt.), längere Webinare oder Workshops kosten entsprechend mehr. Dies umfasst neben der Teilnahme am Live-Webinar auch die Folien und die Videoaufzeichnung des Webinars sowie ein Teilnahmezertifikat. Gesponsorte Webinare sind dagegen für die Teilnehmer kostenlos.

Welche Stornierungs-Bedingungen gibt es?

Bei Stornierungen bis 5 Tage vor der Veranstaltung werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit genannt und die Buchung des Webinars auf diesen umgestellt werden.

Wie erfolgt die Buchung?

Die Buchung erfolgt über ein Xing-Events-Formular. Sie haben über das Xing-Payment auch die Möglichkeit, auf Rechnung sowie über andere beliebte Bezahlmethoden zu bestellen. Frühbucher erhalten bis etwa 4 Wochen vor dem Webinar einen 30%-Rabatt (bitte „Frühbucher-Ticket“ wählen). Wenn Sie mit mehr als einer Person teilnehmen möchten, sind alle Tickets um 20% rabattiert (bitte „Gruppenrabatt“ wählen). Sind Sie dpr-Flatrate-Kunde, wählen Sie dies bitte bei der Bestellung, dann erfolgt die Buchung ohne Aufpreis.

Was ist die „dpr-Flatrate“?

Statt einzelne Webinare zu buchen, wählen immer mehr Firmen die dpr-Webinar-Flatrate, ein „Fortbildung-auf-den-Punkt-Angebot“ für Unternehmen und deren Mitarbeiter. Die Flatrate (ab 99 Euro monatlich) beinhaltet den unbegrenzten Zugriff aller Verlags-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen. In der Webinarthek sind bis dato fast 50 Webinarvideos aus den Bereichen Marketing, Strategie, Technologie, eRecht und HR vorgehalten, jeden Monat kommen aus dem Live-Programm drei bis fünf neue Videos dazu. Das Angebot kann zur gezielten Fortbildung, zum Onboarding usw. eingesetzt werden. Hier weitere Infos.

Was tun, wenn ein Termin nicht passt?

Wer ein Live-Webinar verpasst, hat die Gelegenheit, die Aufzeichnungen der Onlineseminare in der Webinarthek zu erwerben.

Muss ich XING-Nutzer/in sein?

Nein. XING dient nur als Payment-Anbieter.

Gibt es exklusive Webinar-Angebote?

Gerne biete wir Ihrem Unternehmen auch maßgeschneiderte Webinar-Lösungen an, beispielsweise in Form von exklusiven Digitalseminaren für Ihre Kollegen. Zu den Webinar-Dienstleistungen gehören:
Konzeption – Themenfindung – Referentenakquise – Schulungen – Marketing – Organisation (Einladung, Technik, Moderation, Nachbereitung).
Mehr ...

Audio-Branding, Innovation in der Medienindustrie, KI-Bücher, Gendern im Marketing – #dpr 05/2021 jetzt kostenlos downloaden

Akustische Markenführung, Corporate Voice, Sound Scape: Nicht erst seit Clubhouse beschäftigt das Thema „Audio“ im weitesten Sinne viele Unternehmen, Podcasts und Audiobooks erleben in den letzten Jahren ja einen enormen Boom. Höchste Zeit, sich einmal ernsthaft – und strategisch – mit dem Thema auseinanderzusetzen. Und wir ordnen Audio in den Kontext des Content Marketings ein: „Audio trägt mehr zum Brand Building bei als viele andere Content-Formate. Deshalb muss Audio auch integraler Teil einer Content-Strategie sein.”

Von Audio hin zu einem Thema, das erstmal sehr „klassisch“ klingt, aber immer noch sehr viele Verlage beschäftigt, wie unsere Blitzumfrage „Digitale Zweitverwertung von Print-Inhalten“ zeigt: immerhin haben 50 % alle befragten Verlage immer noch Probleme damit, ihre Prozesse zur Erstellung digitaler Inhalte richtig auszurichten. Wir zeigen Wege aus diesem Dilemma und widmen uns auch mit kritischen, aber konstruktiven Einsichten dem Thema “Medienunternehmen und Standards“.

Dies zu zwei Schwerpunkten im aktuellen Magazin, das wieder randvoll alle Spektren des digitalen Publizierens abdeckt. Mit dabei etwa James Hewes, Präsident und CEO der FIPP, der provokativ (und völlig zu Recht) fragt: „70 Jahre lang haben wir den Werbetreibenden an die erste Stelle gesetzt. Ist es jetzt nicht an der Zeit, den Verbraucher an die erste Stelle zu setzen?“ und am Beispiel der New York Times zeigt, wie digitale Abonnements massiv zunehmen, während der Werbemarkt einbricht. Und welche neuen Geschäftsmodelle sich für Verlage daraus ergeben.

​​​​​​​Themen der aktuellen Ausgabe sind u.a.: Audio Branding – Akustische Markenführung im Trend, die vier wichtigsten Podcast-KPIs, Digitale Zweitverwertung von Print-Inhalten, Unbundling und Rebundling, der Mythos vom Roboterjournalismus, Fünf Lektionen, die große Medienunternehmen von Indie-Publishern lernen können, KI-Bücher sollen in Serie gehen, Gendern im Marketing – überfällig oder überflüssig?, Sales Funnel für mehr Verkäufe nutzen, Start-up Portrait: Iris.ai uvm.

Sie sind noch kein Clubmitglied? Melden Sie sich heute noch an und genießen die Vorteile!
Sie sind bereits Clubmitglied? Bitte einloggen!

Zukunft der Lokalnachrichten, Sachbuchjournalismus, Robotic Selling & E-Commerce – #dpr 04/2021 jetzt kostenlos downloaden

Im Rahmen der Aktion “Lokalmedien 2025” setzen wir uns in der aktuellen Ausgabe mit dem Thema Nutzwert in Lokalmedien auseinander. Welche Informationsbedürfnisse haben gesellschaftlich marginalisierte Gruppen und Randgruppen? Und wie können diese Informationsbedürfnisse inhaltlich und redaktionell umgesetzt werden? Wir skizzieren und beschreiben Lösungen für die Frage, wie man diese Menschen zu Lesern machen könnte.

Ergänzend dazu präsentieren wir in dieser Ausgabe den ersten Teil einer Gruppen-Diskussion, welche die Frage thematisiert, wie ein Teil der Lokalzeitungen in die aktuelle schwierige Lage kommen konnten. Es diskutieren Michael Geffken, Initiator der Initiative „Lokalmedien2025“ und langjähriger Leiter der Leipzig School of Media, Jan Ippen, Gründer und Geschäftsführer von Ippen Digital, die Verlegerin und Chefredakteurin der Deister- und Weserzeitung in Hameln, Julia Niemeyer, und Marc Leuthardt, der vor einigen Jahren die Plattform Lokalportal gründete.

Daneben widmen wir uns weiteren Themen, mit denen sich Unternehmen dringlichst beschäftigen sollten, etwa wie man als Arbeitgeber attraktiv wird, was junge Leute von Recruiting erwarten, aber auch, wie man heutzutage gute, zielgruppenorientierte Sachbücher macht, was Robotic Selling bedeutet und wie man einen Webshop aufbaut, der auch Käufe generiert.

​​​​​​​Themen der aktuellen Ausgabe sind u.a.: KI in Medien und Publishing, Employer Branding, Recruiting der Generation Z, Ideen für die Zukunft der Lokalnachrichten, Diskussion zur Krise der Lokalzeitungen, Sachbuchjournalismus, Intelligentes Robotic Selling mit Customer Data Platform, User Navigation in Webshops, Paid-Newsletter Update, Start-up Portrait: Fusionbase uvm.

Sie sind noch kein Clubmitglied? Melden Sie sich heute noch an und genießen die Vorteile!
Sie sind bereits Clubmitglied? Bitte einloggen!

dpr-Sonderheft “Audio & Voice”

Auf über 70 Seiten widmet sich das neu erschienene Sonderheft “Audio & Voice” den Trend-Themen Podcasts, Audiobooks und Smartspeakern!

Podcasts
Hier finden sich aktuelle Marktdaten und -prognosen neben ganz pragmatischen Hilfestellungen bei der Erstellung eines eigenen Podcasts, den Möglichkeiten in Distribution und Vermarktung, aber auch einem kritischen Blick auf die Podcast-„Schwemme“, wie es unser Autor Nick Hilton provokativ formuliert. Wichtig war uns auch der Blick auf Themen, die dem derzeitigen Mainstream voraus sind: wie lassen sich Podcasts im Recruiting einsetzen? Warum ist ausgerechnet YouTube ein hervorragender Kanal für die Podcast-Distribution? Und was ist zu beachten, wenn die eigene Marke auf einmal eine „Audio“-Dimension“ bekommt?

Smartspeaker
Aus vielen Haushalten weltweit inzwischen auch nicht mehr wegzudenken: Smartspeaker. Nie war es einfacher, entsprechende „Skills“, also Anwendungsprogramme, zu erstellen. Wir analysieren den Megatrend Sprachassistenten und wie Alexa & Co. aktuell den Markt aufmischen – und wie Medienunternehmen diese einsetzen können, von Service bis Vertrieb.

Audiobooks
Das Hörbuch ist das Segment im deutschen Buchmarkt, das kontinuierlich jedes Jahr Wachstumsraten von geschätzt ca. 30% aufweist – wir zeigen Streaming-Trends und Methoden zu Discoverability und aktivem Titelmarketing.

 

Kennen Sie schon unser kostenloses Magazin DIGITAL PUBLISHING REPORT? Hier kostenlos beziehbar