Webinar

Corporate Publishing 2: Ästhetik und Designprinzipien in Printmedien

Am 23. April 2024 10:00 Uhr
Crossing Dimensions – Printprodukte und 24/7-Kommunikation im Corporate Publishing. Teil 2 der Serie: Corporate Publishing | Ästhetik und Designprinzipien in Printmedien
Aufzeichnung

Um die Aufzeichnung zu sehen, geben Sie bitte Ihre Angaben ein:

Datenschutz­bestimmungen für Video-Zugriff

Dieses Video des digital publishing reports wird Ihnen kostenlos von der Redaktion des digital publishing report zur Verfügung gestellt. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten (E-Mail-Adresse) an den digital publishing report weitergegeben werden. Meine Daten dürfen vom digital publishing report zum Zweck der Zusendung von Informationen über die Leistungen und Angebote des Unternehmens per E-Mail verarbeitet und genutzt werden. Die Datenverarbeitung zu Werbezwecken umfasst die Zusammenführung, Anreicherung und Auswertung Ihrer Daten für die individuelle Kunden- und Interessentenbetreuung, die Marktforschung wie Befragungen zur Kundenzufriedenheit und persönlich auf Sie zugeschnittene Informationen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung im Rahmen Ihrer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, eine darüber hinausgehende Verarbeitung basiert auf Art. 6 Abs. lit. f DSGVO, berechtigtes Interesse ist in diesem Fall eine optimale Kundenbetreuung. Ich kann der Datennutzung jederzeit widersprechen. Ich kann diese Einwilligung jederzeit gegenüber dem digital publishing report mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, etwa durch eine E-Mail an info@digital-publishing-report.de. Ausführliche Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Corporate Publishing, die Veröffentlichung eigener Medienprodukte durch Unternehmen, spielt eine Schlüsselrolle im Marketingmix. Es ermöglicht Unternehmen, das eigene Markenversprechen mit hochwertigem Content direkt an die Zielgruppen zu kommunizieren. Wie bei herkömmlichen Medien sind crossmediale Angebote, also in digitalen und gedruckten Formaten, dabei entscheidend. Und doch bietet Print-Kommunikation Unternehmen eine große Chance, sich in einem überfüllten Markt zu differenzieren, durch eine einzigartige Haptik und Ästhetik von Printprodukten.
Die Webinarserie der IGEPA Akademie zeigt anhand vieler Praxisbeispiele, wie es Firmen gelingt, sich im Corporate Publishing von Wettbewerbern abzuheben und die Kund:innen emotional anzusprechen. Erfahren Sie von erfahrenen Medienprofis, wie Sie attraktive Corporate-Publishing-Angebote erstellen, von der Konzeption über Design und Produktion bis hin zur Vermarktung.

Inhalte Teil 2:

Lars Harmsen, Regina Jäger, Anja Lutz: Corporate Publishing: Ästhetik und Designprinzipien in Printmedien

Ästhetik und Designprinzipien im Corporate Publishing entstehen je nach Medium und Zielgruppe und orientieren sich an deren Informations-Bedürfnissen. Die Aufgabe des Gestalters ist es etwa, ein passendes Cover zu gestalten, Farbcodes zu bestimmen und das Layoutraster festzulegen. Mit feinem Gespür für Bilder und Grafiken, Typografie, Satz und Größenverhältnisse entsteht so ein ansprechendes Medium.

Corporate Publishing ist dabei kein “Lonely-Runner”, sondern Teamplay. In stetem Kontakt mit Redakteuren, Autoren, Illustratoren, Fotografen sowie anderen Kreativen und Layoutern sucht das Team nach dem fast idealen Ergebnis. In enger Absprache entstehen Bildwelten und übersetzen sich in eine journalistische und damit werberische Botschaft.

  • Welche Aspekte dienen Genres und Zielgruppen?
  • Warum sind Schriftwahl und Typografie von Bedeutung, um Corporate Styles zu wahren und umzusetzen?
  • Wie findet man die passende Bildsprache, um ein stimmiges und prägendes Erscheinungsbild zu erreichen?
  • Wie entsteht serielle Wiedererkennbarkeit?
  • Was macht ein gelungenes Cover aus?

Nach der Keynote von Professor Lars Harmsen diskutiert die Runde über Chancen und Möglichkeiten des Corporate Design. Dabei bringt Regina Jäger von Jäger und Jäger in Überlingen Ihre jahrelange Expertise aus dem Corporate Publishing für Marken und Menschen ein, Anja Lutz spricht über die gewinnbringende Provokation und Promotion durch die Vernetzung von Kunst und Grafik-Design und Felix Kosok erzählt von politischen Aufgaben sowie gesellschaftlichen Anforderungen an heutige Gestaltung. Julia Kahl moderiert.

Zielgruppe

Kreative, Verlage, Marketing-Entscheider:innen aus Industrie, Agenturen, Druckdienstleister

Termin

23. April 2024, 10-11.30 Uhr

Referent:innen

Prof. Lars Harmsen ist Creative Director und Partner der Münchner Agentur Melville Brand Design, Professor für Design und Typografie an der Fachhochschule Dortmund und Mitbegründer des Design-, Verlags- und Medienhauses Slanted Publishers in Karlsruhe.

Regina Jäger arbeitete nach ihrem Studium zunächst in München, bevor sie 1997 als Partnerin in die Agentur ihres Mannes mit einstieg. Jäger & Jäger ist eine Designagentur mit den Schwerpunkten Corporate Design und Corporate Communication. Die Agentur arbeitet für Unternehmen, wie z. B. Nils Holger Moormann, Eternit (Schweiz), Georg Fischer, Birkhäuser oder DaimlerChrysler. Zudem betreut sie auch die Kommunikation mehrerer kultureller Institutionen. Ein zusätzlicher Aufgabenschwerpunkt hat sich parallel im Bereich der Szenografie und der Ausstellungskonzeption entwickelt. Hier zeichnet die Agentur für verschiedene Museen und Ausstellungen verantwortlich. Jäger & Jäger gehört zu den meistausgezeichneten Designagenturen in Deutschland.

Flix Kosok ist Designwissenschaftler und Grafikdesigner. Felix Kosok hat 2020 an der HfG Offenbach zur ästhetisch-politischen Dimension des Designs bei Prof. Dr. Juliane Rebentisch promoviert. Der Schwerpunkt seiner Forschung liegt in den Bereichen Designästhetik sowie politisches Grafikdesign. Neben der Forschung ist er in der Designkollaboration Bureau069 selbst gestalterisch tätig. Für seine Arbeiten hat Felix Kosok bereits viele Auszeichnungen erhalten. Seit 2021 ist Felix Kosok Professor für Grafikdesign und Designtheorie an der German International University Berlin.

Felix Kosok ist Vorstand des Deutschen Designer Club, Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und Forschung und in der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik. Seit 2019 ist Felix Kosok im Vorstand des Offenbacher Kunstvereins Mañana Bold.

Anja Lutz ist Buchgestalterin, die sich auf zeitgenössische Kunstpublikationen spezialisiert hat [anjalutz.com]. Sie studierte an der University of the Arts London und an der Jan van Eyck Akademie in Maastricht. Sie war Gastprofessorin an der American University of Beirut, Burg Giebichenstein in Halle und an der Bauhaus-Universität in Weimar sowie Design Fellow an der Akademie Schloss Solitude. Sie war die Initiatorin der experimentellen Publikationsplattform shift! [shift.de], die zahlreiche Preise gewonnen hat und auf verschiedenen Festivals und Ausstellungen vertreten war, darunter das Vitra Design Museum, die Design Biennale in St. Etienne, Colophon in Luxemburg, die Brno Design Biennale und das Bangkok Design Festival. Anja ist außerdem Mitbegründerin und künstlerische Leiterin von The Green Box Kunst Editionen [thegreenbox.net], einem Verlag für Künstlerbücher. Sie entwickelt und gestaltet Bücher in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Künstlern und hat erste interaktiven Kunst-E-Books veröffentlicht. 2019 gründete sie den Ausstellungsraum A—Z [a-z-presents.com] in Berlin, der sich der Entwicklung, Präsentation und Förderung von Ideen und Projekten widmet, in denen Grafikdesign seine Grenzen überschreitet und seine unkonventionellen und experimentellen Facetten auslotet.

Stimmen zur dpr academy

Das könnte Ihnen auch gefallen
Taskforce IT Standards praktisch umgesetzt
systems@work – Best Practices und Trends bei CMS
InDesign & Künstliche Intelligenz: Neue Horizonte für Layout und Design

Menu

Ihre Aufzeichnung

Um dieses Video oder ein anderes Video später wiederzusehen, müssen Sie Ihre E-Mail erneut angeben.
Möchten Sie raschen Zugriff auf alle Videos, ohne Formulare auszufüllen? Sichern Sie für sich und Ihre KollegInnen eine academy-Flatrate.