DIGITALKONFERENZ

systems@work – Best Practices und Trends bei Content Management

Die digitale Konferenz fokussiert auf den Einsatz von modernen CMS, Redaktions- und Publishingsystemen. Und somit auf Kernsysteme für Medienhäuser und Verlage sowie für alle Unternehmensbereiche, die Inhalte publizieren.
14. Mai 2024 10:00 Uhr

Thema

Eine moderne IT-Landschaft essenziell, um effizient und agil zusammenzuarbeiten und Geschäftsmodelle, Produkte und Services umzusetzen, weiterzuentwickeln oder einzuführen. Kurz: Um dauerhaft erfolgreich zu sein, bedarf es geeigneter IT-Systemlösungen. Doch was heißt hierbei „geeignet“? Welches sind die wesentlichen Trends, was sind echte Best Practices? Bei systems@work erfahren Sie aus erster Hand von Nutzern und Systemanbietern, worauf es wirklich ankommt. systems@work vermittelt das Wissen, welches Management, IT und Fachbereiche für fundierte Entscheidungen und gute IT-Projekte benötigen. Alle angemeldeten Teilnehmer:innen erhalten im Nachgang die Aufzeichnung.

Agenda

  • 10.00 Uhr: Begrüßung und Einführung

    Begrüßung, Einführung in den Tag und Kommunikation

  • 10.05 Uhr: David Best (Berlin Consulting): Wie finde ich das für uns ideale Content Management- und MAM/DAM-System und führe es optimal ein? Teil 1

    Zunächst geben wir Ihnen einen Überblick über relevante Systemtypen, Anforderungen und Trends: – Welche Arten von Systemen können unterschieden werden? – Was sind wichtige Anforderungsbereiche? – Welche Anwendungsfälle unterstützt KI entlang des Content-Lifecycles?

    David Best unterstützt Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Organisation. Seit über 10 Jahren begleitet er seine KundInnen bei der Auswahl und Einführung von IT-Systemen und der digitalen Transformation. Er verfügt über einen umfangreichen Erfahrungsschatz aus Projekten für Verlage, Medien und Publishern sowie weiteren Dienstleistungs- und Industrieunternehmen.

  • 10.35 Uhr: Peter Dyllick-Brenzinger (Purple): KI-Power im CMS: Wie KI im CMS seine volle Wirkung entfalten kann.

    Seit der Einführung von ChatGPT ist KI in aller Munde. Purple war bereits vorher das KI-powered Publishing CMS. Mit GPT4 und eigenen Deep Learning Modellen bietet Purple inzwischen eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten im Redaktionsalltag. Am Beispiel des Purple Hubs zeigen wir in diesem Vortrag wo KI in CMSen aktuell steht und wo die Reise hingeht.

    Peter Dyllick-Brenzinger, Head of Product and Engineering bei Purple Peter Dyllick-Brenzinger arbeitet seit über 15 Jahren mit und an Content Management Systemen. Vor seiner aktuellen Aufgabe bei Purple als Head of Product and Engineering, war er Produktchef der internen Headless CMS- und Editorial-KI-Entwicklung bei Axel Springer für BILD und WELT.

  • 11.05 Uhr: Jakob Pranter (Arc XP/ Washington Post): Arc XP - Content Scaling in the Age of Generative AI - Publisher Insights

    In today’s digital world, scaling content is vital, especially with the rise of Generative AI. Arc XP leads the charge in this transformative time, offering publishers unmatched insights and tools to expand and diversify their product offerings. Discover how to scale content effectively and harness the potential of Generative AI for unparalleled publishing success.

    Jakob Pranter ist bei Arc XP/ Washington Post für das Kundengeschaeft in Europa zustaendig, als Lead Technical Account Manager. Jakob Pranter ist seit 12 Jahren in der Digital – Medienindustrie verankert. Er managte die Early Stage Start-up Aktivitäten, sowie Venture Capital Investments der ProSiebenSat.1 Gruppe und baute in Folge das Partnermangement bei Taboola fuer den deutschsprachigen Raum mit auf.

  • 11.35 Uhr: Rainer M. Wilbert, alfamedia: Bereichern Sie die Welt mit einem wunderbaren Konzert

    Kaum in der Welt beharrten Portallösungen darauf, der Nabel der Welt zu sein. Sie erfanden alles ein zweites Mal. Und es war gut so.
    Aufgerüttelt durch dieses Selbstbewusstsein erkannten die Hersteller von Redaktionssystemen, dass ein neues Kind angekommen ist.
    Und sicher, wie eh und je, vereinnahmten die Hersteller* den Lösungsansatz und lehrten ihn den Weg zum erwachsenen Redaktionssystem. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: vollwertige Module als Teile im Konzert mit den modernen Fähigkeiten, die Journalisten und Redaktionen brauchen.

    * Ach so: das ging natürlich auch andersherum 😊

    Rainer M. Wilbert, Pre-Sales Consultant bei alfamedia.
    Schon immer der Medienindustrie verhafteter Pionier. Gestartet als Schriftsetzer, Drucktechniker, Produktioner in der Gamingbranche und Dozent am IMK, fand er seine Passion als Pionier unter der Technik-Grasnarbe bei alfamedia im Sales Team.

  • 12.05 Uhr: Ingo Röseler, Holger Kraemer (vjoon): Drive your Content Supply Chain!

    Content Supply Chain Management ist heute DER Standard für die effektive Zusammenführung von Menschen, Werkzeugen und Arbeitsabläufen, zum Management jeglicher Art von Content. Am Beispiel von vjoon seven DAM, K4 und Adobe InDesign, zeigen wir Ihnen, wie Sie diese Strategie erfolgreich umsetzen können – von der ersten kreativen Idee, über die Zusammenarbeit im Team, der intelligenten Nutzung von Metadaten, der Bereitstellung von Renditions für verschiedene Ausgabezwecke, bis hin zur revisionssicheren Archivierung und Wiederverwertung.

    Ingo Röseler ist seit vielen Jahren in der Welt des Publishings unterwegs. Als Solution Consultant liegt seine Leidenschaft in der kundenzentrierten Beratung, der erfolgreichen Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen für Unternehmen aller Größenordnungen und der Prozessautomation. Er baut dabei auf Vertrauen und langfristige Partnerschaften, indem er individuelle Lösungen in bestehende IT-Landschaften integriert, sowohl On-Premises als auch in der Cloud.

    Holger Kraemer ist seit Mai 2008 als Director Business Development für das Partnermanagement und Business Development bei vjoon verantwortlich. Als langjähriger Projektleiter bei Unisys und Atex bringt er umfangreiche Branchenkenntnisse mit. So führte Holger beispielsweise ein Content-Management-System mit über 500 Arbeitsplätzen bei mehreren Tageszeitungen der Singapore Press Holdings ein. Durch seine vielen internationalen Einsätze als Projektleiter und Kundenberater, unter anderem in Denver, Singapur, Prag, Warschau und Madrid, kann der Diplom-Informatiker auf wertvolle technische und interkulturelle Erfahrungen zurückgreifen.

  • 12.35 Uhr: Simea Merki (morntag): Verstaubtes Amtsblatt? Geht auch anders!

    Die Digitalisierung macht auch vor angeblich altbackenen Amtsblättern nicht Halt. Im Vortrag wird gezeigt, wie durch Automatisierung und digitale Publikations-Plattformen, wie WordPress, die Produktion vereinfacht und die Inhalte zugänglicher gemacht werden können. Besonderes Augenmerk liegt auf den effizienten Arbeitsabläufen und der Integration von Paywalls, die sowohl den freien Zugang zu amtlichen Informationen gewährleisten als auch exklusive Inhalte schützen. Der Vortrag bietet Einblicke in ein erfolgreiches Umsetzungsbeispiel und zeigt auf, wie sich solche Modelle auch auf andere Publikationen übertragen lassen.

    Simea Merki ist Miteigentümerin und Gründungsmitglied von «morntag». Als Tochter von einem Unternehmer durfte sie schon früh lernen, was es heißt, unternehmerisch zu denken. Das nimmt sie mit in die Arbeit mit Kunden und Kundinnen. Unternehmerisches Verständnis auf der einen Seite und eine vielseitige Kreativität auf der anderen. Das ist ihr Ding. Die Mission: Jeden Tag Menschen helfen, das zu sagen, was sie zu sagen haben. Das junge Team von morntag geht immer wieder frische Wege und findet gewiefte Lösungen, besonders für «die kleineren Fische» in der Publishing-Welt.

  • 13.05 Uhr: ​David Best (Berlin Consulting): Wie finde ich das für uns ideale Content Management- und MAM/DAM-System und führe es optimal ein? Teil 2

    Im zweiten Teil stellen wir Ihnen vor, wie die Systemauswahl und -einführung Schritt für Schritt gelingt: – Wie sieht ein gutes Projekt-Setup aus? – Wie kann der Prozess von der Anforderungsdefinition über die Auswahl bis zur Betriebsphase gestaltet werden? – Wie kann KI dabei unterstützen, diesen Prozess zu optimieren? David Best unterstützt Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Organisation. Seit über 10 Jahren begleitet er seine KundInnen bei der Auswahl und Einführung von IT-Systemen und der digitalen Transformation. Er verfügt über einen umfangreichen Erfahrungsschatz aus Projekten für Verlage, Medien und Publishern sowie weiteren Dienstleistungs- und Industrieunternehmen.

  • 13.35 Uhr: Verabschiedung

    Roundup und Verabschiedung

Veranstalter

Der DIGITAL PUBLISHING REPORT liefert Praxiswissen zur digitalen Transformation für Medienunternehmen und andere Publisher. Wir ermöglichen Medienunternehmen, die technischen und strategischen Herausforderungen in der digitalen Transformation zu meistern. Mit unseren digitalen Medien führen wir Publisher, Experten und Technologieanbieter praxisnah zusammen – mit dem Ziel, die führende Community für den Knowhow-Transfer im digitalen Publizieren aufzubauen.

Sponsoren und Partner

Konferenz teilen

Bisherige Programme

  • Programm 2023

    David Best, Berlin Consulting: Wie finde ich das für uns ideale Content Management- und MAM/DAM-System und führe es optimal ein? Teil 1 Rainer M. Wilbert, alfamedia: Warum im Werkzeugkasten nicht alles von Bosch sein muss ​Simea Merki, morntag: Webtechnologie macht plötzlich Print: Wie PrintCSS die Branche verändern kann Helene Langen, Wolters Kluwer und Robert Janoska, SNAP Innovation: Der Faktor Mensch: Erwartungsmanagement und Onboarding als Erfolgskriterium Christian Keck, Xpublisher: Nicht reden, machen! Wie digitale Transformation in der Praxis erfolgreich funktioniert ​Sabrina Meier, a&f systems und Benjamin Kolb, SPRYLAB: Zukunftsfähiges Publizieren mit dem Publishing Circle ​David Best, Berlin Consulting: Wie finde ich das für uns ideale Content Management- und MAM/DAM-System und führe es optimal ein? Teil 2

  • Programm 2022

    David Best, Marco Olavarria, Berlin Consulting: Was sind zentrale Trends bei CMS, Redaktions- und Publishingsystemen? Christian Wolochow, InterRed: Was Online, Print, Apps und Social gemeinsam haben Thomas Weinberger (SiteFusion), Susanne Senz und Armin Köhler (Verlagsgruppe Penguin Random House): Die Ordnung der Dinge – ein zentrales DAM für die Penguin Random House Verlagsgruppe Matthias Möller, PEIQ: Warum Bauer, Aschendorff und der Berliner Verlag mit ihrem Redaktionssystem in die Cloud gehen Silke Jungblut (alfa Media): Click, click, publish: Sie kreieren den Content, wir machen den Rest David Best, Marco Olavarria (Berlin Consulting): Optimale Systemauswahl und -einführung

Aufzeichnung

Um die Aufzeichnung zu sehen, geben Sie bitte Ihre Angaben ein:

Datenschutz­bestimmungen für Video-Zugriff

Dieses Video des digital publishing reports wird Ihnen kostenlos von der Redaktion des digital publishing report zur Verfügung gestellt. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten (E-Mail-Adresse) an den digital publishing report weitergegeben werden. Meine Daten dürfen vom digital publishing report zum Zweck der Zusendung von Informationen über die Leistungen und Angebote des Unternehmens per E-Mail verarbeitet und genutzt werden. Die Datenverarbeitung zu Werbezwecken umfasst die Zusammenführung, Anreicherung und Auswertung Ihrer Daten für die individuelle Kunden- und Interessentenbetreuung, die Marktforschung wie Befragungen zur Kundenzufriedenheit und persönlich auf Sie zugeschnittene Informationen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung im Rahmen Ihrer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, eine darüber hinausgehende Verarbeitung basiert auf Art. 6 Abs. lit. f DSGVO, berechtigtes Interesse ist in diesem Fall eine optimale Kundenbetreuung. Ich kann der Datennutzung jederzeit widersprechen. Ich kann diese Einwilligung jederzeit gegenüber dem digital publishing report mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, etwa durch eine E-Mail an info@digital-publishing-report.de. Ausführliche Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Stimmen zur dpr academy

Das könnte Ihnen auch gefallen
Global 50 Con
TikTok-Content-Erstellung für Medienhäuser und Verlage
Einführung in TikTok für Medienhäuser und Verlage

Menu

Ihre Aufzeichnung

Um dieses Video oder ein anderes Video später wiederzusehen, müssen Sie Ihre E-Mail erneut angeben.
Möchten Sie raschen Zugriff auf alle Videos, ohne Formulare auszufüllen? Sichern Sie für sich und Ihre KollegInnen eine academy-Flatrate.