Webinar

So nutzen Sie die Chancen durch Trigger Mails

Am 9. Juli 2020 14:00 Uhr
Das Webinar vermittelt, wie Sie die Chancen durch Triggered Broadcasts nutzen, um bessere Klickraten und Responsequoten bei Mailings zu erzielen, intensivere Kundenbindung aufzubauen und erfolgreich in individuelle Marketing- und Newsletter-Automation einzusteigen. Sie erfahren, was Sie beachten müssen, um solche Projekte erfolgreich durchzuführen und abzuschließen.
Aufzeichnung

Diese Aufzeichnung ist nur für Flatrate-Kunden verfügbar.

Das Webinar vermittelt, wie Sie die Chancen durch Triggered Broadcasts nutzen, um bessere Klickraten und Responsequoten bei Mailings zu erzielen, intensivere Kundenbindung aufzubauen und erfolgreich in individuelle Marketing- und Newsletter-Automation einzusteigen. Sie erfahren, was Sie beachten müssen, um solche Projekte erfolgreich durchzuführen und abzuschließen.

Hintergrund:

Die Bedeutung von individueller Kommunikation mit Online- wie Offline-Abonnenten sowie mit Kunden nimmt immer weiter zu. Und nicht nur das: Moderne Lösungen wie „Trigger Mails“ und „Profile Triggered Broadcasts“ erlauben eine Kommunikation und eine Ansprache, die empfängerspezifisch auf die entsprechende Phase im Lifecycle des Kunden oder des Lesers, Nutzers oder Abonnenten abgestimmt ist.

Chancen: Diese Formate und Lösungen erzielen wesentlich bessere Responsequoten, Klick-, Konvertierungs- und Transaktionsraten als die traditionelle Massenkommunikation mit Newslettern und Mailings, die über klassische Erscheinungstermine gesteuert werden. Sie sind damit erfolgreiche Mittel, um höhere Up- und Cross-Selling-Werte sowie eine wesentlich bessere Kundenbindung zu erreichen.

Umsetzung: Doch in der Praxis werden auch einige Hürden sichtbar: Viele Verlage und Medienunternehmen haben nur ein unklares Bild davon, welche Chancen ihre Infrastruktur, ihre Kundendaten, ihre bereits vorhandenen Kommunikations-Formate sowie insgesamt das Wissen über ihre Zielgruppen bieten, um diese neuen Formate zu realisieren. Oft sind die medialen Möglichkeiten nicht bekannt. Eine systematische Entwicklung, die sich von einem strategischen Ansatz ableitet, findet häufig nur selten statt. Gleiches gilt für Benchmarking, die Auswertung von Best-Practice-Cases und die kontinuierliche Verbesserung.

Inhalt:

  • Einführung
  • Grundlagen
  • Benchmarks
  • Strategische Ansätze
  • Zielgruppen-Analyse
  • Kunden-Analyse
  • Potenzial-Analyse
  • Best Practice
  • Konzeptentwicklung
  • Umsetzung
  • Fragerunde

Zielgruppe

Alle, die in der Medienentwicklung, in Redaktionen, im Marketing oder im Produktmanagement arbeiten: Medienentwicklung, Produktentwicklung, Redaktion, Entwicklungsredaktion, Business Development, Produktmanagement, Marketing, Vertrieb, IT, Management

Termin

Donnerstag, 09.07.2020 14:00 bis 16:00 Uhr (2 Stunden)

Referent

 _65_https://digital-publishing-report.de/wp-content/uploads/2020/06/OLAF_DEININGER-150x150.jpgOlaf Deininger, Journalist, Redakteur und Digitalexperte

Der Wirtschaftsjournalist und Digitalexperte blickt auf eine langjährige Erfahrung in leitenden Positionen zurück. Unter anderem als Chefredakteur von Print- und Online-Fachmedien in den Bereichen KMU, Finanzen und digitale Wirtschaft, als Kreativdirektor und Entwicklungschef in Verlagen und Agenturen. Olaf Deininger veröffentlichte Studien, Marktüberblicke und Produktvergleiche zu Business-Software und IT-Lösungen.

Stimmen zur dpr academy

Das könnte Ihnen auch gefallen
systems@work: Auswahl und Einführung Systeme, Teil 2
systems@work: Verstaubtes Amtsblatt? Geht auch anders!
systems@work: Drive your Content Supply Chain!

Menu

Ihre Aufzeichnung

Um dieses Video oder ein anderes Video später wiederzusehen, müssen Sie Ihre E-Mail erneut angeben.
Möchten Sie raschen Zugriff auf alle Videos, ohne Formulare auszufüllen? Sichern Sie für sich und Ihre KollegInnen eine academy-Flatrate.