DIGITALKONFERENZ

tech@media: Zeitungen und Magazine im Wandel

Von ePaper bis Content Management: Strategien für das Medienzeitalter
16. April 2024 10:00 Uhr

Thema

Auf dieser Digitalkonferenz, die sich den sich wandelnden Dynamiken in der Medienwelt widmet, werden in mehreren Vorträgen die Herausforderungen und Chancen diskutiert, die sich für Medienunternehmen im digitalen Zeitalter ergeben. Themen wie die Bedeutung starker Marken, die sich durch Vertrauen und Glaubwürdigkeit auszeichnen, stehen im Fokus. Weiterhin wird die transformative Rolle von Digitalmagazinen beleuchtet, die neue Wege zur Monetarisierung und Leserbindung eröffnen. Die Relevanz des ePapers für diverse Lesergruppen, strategisches Pricing als wesentlicher Erfolgsfaktor und die wichtigsten Medientrends, die Publisher kennen sollten, werden ebenfalls thematisiert. Diese Vorträge bieten umfassende Einblicke in die aktuellen Entwicklungen und liefern strategische Ansätze für Medienunternehmen, um in der digitalen Landschaft erfolgreich zu sein.

Alle angemeldeten Teilnehmer:innen erhalten automatisch die Aufzeichnung.

Agenda

  • 10 Uhr: Begrüßung und Einführung

    Das dpr-Team begrüßt die Gäste.

  • 10.05 Uhr: Prof. Christof Seeger, Hochschule der Medien: Bedeutung der Medienmarke für die digitale Transformation

    Marken sind für Medienunternehmen von entscheidender Bedeutung, da sie Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei ihren Zielgruppen aufbauen. Im Vortrag wird erläutert, wie eine starke Marke die Basis für eine dauerhafte Beziehung zu den Konsumenten legt. Durch konsistente und qualitativ hochwertige Inhalte wird das Markenimage geformt und gepflegt, was die Kundenbindung stärkt und neue Zielgruppen erschließt. Es wird aufgezeigt, wie Medienunternehmen durch gezielte Markenstrategien Wettbewerbsvorteile erzielen können, wobei eine klare und authentische Markenidentität als entscheidend für den Erfolg in der digitalen Ära ist.

    Christof Seeger ist Professor und Studiendekan an der Hochschule der Medien in Stuttgart in den Studiengängen Mediapublishing und Crossmedia Publishing & Management. Er beschäftigt sich unter anderem aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive mit der digitalen Transformation und Trends der Medienbranche. Er ist Mitglied im hochschuleigenen Institut für angewandte künstliche Intelligenz (IAAI) und forscht beispielsweise an der KI-gestützten Erkennung von Fake News und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Sportkommunikation.

  • 10.35 Uhr: Estefano Labudda, Novamag: Vom Papier zum Pixel: Die transformative Rolle von Digitalmagazinen in der Printwelt

    Die digitale Plattform Novamag bietet eine umfassende Reihe von Funktionen und Features, die es Benutzern ermöglichen, ihre Inhalte interaktiv und digital darzustellen. Diese Technologie ergänzt das traditionelle Publishing, indem sie nicht nur das Teilen von Inhalten vereinfacht, sondern auch vielfältige Möglichkeiten zur Einnahmengenerierung bietet. Wie im Printbereich können Einnahmen durch Anzeigen, Advertorials oder Paywalls für Premiuminhalte generiert werden. Die Möglichkeit, Inhalte eigenständig zu veröffentlichen und zu monetarisieren, wird durch einen einfachen Self-Onboarding-Prozess unterstützt, der einen schnellen und unkomplizierten Start ermöglicht. Diese Entwicklung eröffnet neue Wege, um das Publikum auf innovative Art und Weise zu erreichen und die Publikationserfahrung zu revolutionieren.

    Estefano Labudda, Co-Founder von Novamag, ist seit den Anfängen des Unternehmens Teil des Teams und hat seitdem zahlreiche Kunden bei der Erstellung und Veröffentlichung hochwertiger digitaler Magazine unterstützt. Durch seine umfassende Expertise im Bereich der digitalen Magazine und seine Fähigkeit, Kundenbedürfnisse zu verstehen und passende Lösungen zu finden.

  • 11.05 Uhr: Rainer M. Wilbert, alfamedia: "Power to the People" - wie ePaper alle relevanten Lesergruppen erreichen kann

    ePaper ist mehr als eine Brücke zwischen analog und digital. Noch in zu geringem Maß wird Folgendes berücksichtigt: um alle relevanten Lesergruppen zu erreichen, muss man sie dort abholen, wo sie sind! ePaper schafft das auf eine interessante Weise und gewinnt stetig Freunde.

    Rainer M. Wilbert, Pre-Sales Consultant bei alfamedia.
    Schon immer der Medienindustrie verhafteter Pionier. Gestartet als Schriftsetzer, Drucktechniker, Produktioner in der Gamingbranche und Dozent am IMK, fand er seine Passion als Pionier unter der Technik-Grasnarbe bei alfamedia im Sales Team.

  • 11.35 Uhr: Stephan Heck, SPRYLAB: Brücke in die Zukunft: E-Paper als Wegbereiter für hybride Medienwelten​

    E-Paper verzeichnen zweistellige prozentuale Auflagensteigerungen. Trotzdem muss die Strategie rund um das E-Paper mehr umfassen, damit es auch in der Zukunft erfolgreich sein kann. Stephan Heck erklärt, wie das E-Paper Teil einer erfolgreichen Digitalstrategie sein kann und was in Zukunft – auch mit KI – für Möglichkeiten entstehen.

    Stephan Heck, Gründer und CEO von SPRYLAB, hat bereits während seines Informatik-Studium sein erstes Start-Up gegründet. Nach einigen Jahren bei der Daimler AG als Projektingenieur gründete er 2007 zusammen mit Benjamin Kolb SPRYLAB.
    SPRYLAB hilft mit Purple Publish Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen, ihre journalistischen Inhalte erfolgreich in digitale Produkte zu verwandeln. Purple Publish ist die KI-basierte Multichannel Publishing Software für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage, die alle Publishing-Workflows von Verlagen unterstützt und mit Audience Development Features hilft, den digitalen Umsatz zu steigern.

  • 12.05 Uhr: Prof. Dr. Florian Bauer, Vocatus: Strategisches Pricing: Erfolgsfaktoren und Fallbeispiel

    Pricing ist der größte Hebel, den jedes Unternehmen hat, um seine Ergebnisse kontinuierlich und nachhaltig zu optimieren. Nach wie vor werden aber zu viele Preisentscheidungen – sei bei der Einpreisung von Neuprodukten, Preiserhöhungen, Bündelung von Produkten oder der Portfoliobepreisung – aus dem Bauch oder mit dem Blick auf den Wettbewerber gemacht. Dabei ist bei der Frage der Preisgestaltung zunächst nur ein Stakeholder relevant: Ihr Kunde. In diesem Vortrag besprechen wir Erfolgsfaktoren und Fallbeispiele strategischer Preisgestaltung im Medienbereich.

    Prof. Dr. Florian Bauer studierte Psychologie und Wirtschaftswissenschaften an der TU Darmstadt, am MIT und an der Harvard University. Danach arbeitete er mehrere Jahre als Strategieberater bei Booz, Allen & Hamilton. Nach seiner Promotion über die „Psychologie der Preisstruktur“ gründete er 1999 mit zwei Kollegen das international tätige Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Vocatus AG in München, das seit 2024 Teil von Accenture Strategy is, wo er heute als Managing Director tätig ist.
    Persönliche Beratungsschwerpunkte von Prof. Bauer liegen vor allem im Themenkomplex Behavioral Pricing & Selling. Zu diesem Themen hat er zahlreiche Artikel und Bücher veröffentlicht. Er ist Honorarprofessor an der TU München (TUM School of Management) und Mitglied im Bundeswirtschaftssenat des Bundesverbands der mittelständischen Wirtschaft. Kress Pro zählt ihn zu den 25 einflussreichsten Beratern der Medienbranche.

  • 12.35 Uhr: Jacqueline Hoffmann, Petra Schwegler, MedienNetzwerk Bayern: Medientrends 2024 – Was Publisher wissen sollten

    Zwischen Mensch und Maschine – wo steht die Medienbranche und wohin wird sie sich entwickeln? Jährlich wirft das MedienNetzwerk Bayern einen Blick auf Entwicklungen in den Bereichen Content & Storytelling, Technologie & Innovation und Mensch & Gesellschaft, die die Medienbranche in diesem Jahr besonders prägen werden. Zwischen Mensch und KI, Content-Verifizierung und Daten-Deals, News Fatigue und Hyper Personalisierung, Erlösmodellen und Bundles – welche Trends sind hier für die Publishing Branche besonders relevant?

    Jacqueline Hoffmann ist für den Web3-Thinktank des MedienNetzwerk Bayern verantwortlich, der Anfang 2023 ins Leben gerufen wurde. Seit 2017 ist sie im MedienNetzwerk als Vernetzerin für die Medienteilbranchen Buch, Fach- und Bildungsmedien sowie XR aktiv. Parallel war sie bis Ende 2022 Teil des Konferenzteams der MEDIENTAGE MÜNCHEN und kuratierte dort u. a. den Web3-Track, die MTM-Must Reads, den AI-Pavilion und die Immersive Media Area. Zuvor war sie 9 Jahre lang im Programmteam der Akademie der Deutschen Medien tätig, entwickelte dort vielfältige Weiterbildungsprogramme und leitete dort zuletzt für 3 Jahre den Konferenzbereich.

    Petra Schwegler arbeitet seit Sommer 2019 für die Medien.Bayern GmbH. Im Team der Medientage München kümmert sie sich um Kommunikation und Konferenzthemen, im MedienNetzwerk Bayern um Vernetzung und strategische Partnerschaften. Zuvor war sie mehr als zwei Jahrzehnte lang als Medienjournalistin tätig – die längste Zeit davon im Verlag “Werben & Verkaufen”. Über Radio, Fernsehen, Media und Marketing hat die Diplom-Journalistin mit bayerischen Wurzeln zuletzt auf wuv.de berichtet.

  • 13.15 Uhr: Abschluss der Veranstaltung

    Das dpr-Team verabschiedet die Gäste.

Veranstalter

Der DIGITAL PUBLISHING REPORT liefert Praxiswissen zur digitalen Transformation für Medienunternehmen und andere Publisher. Wir ermöglichen Medienunternehmen, die technischen und strategischen Herausforderungen in der digitalen Transformation zu meistern. Mit unseren digitalen Medien führen wir Publisher, Experten und Technologieanbieter praxisnah zusammen – mit dem Ziel, die führende Community für den Knowhow-Transfer im digitalen Publizieren aufzubauen.

 

Sponsoren und Partner

Konferenz teilen

Bisherige Programme

  • Programm 2023

    Prof. Christof Seeger, Hochschule der Medien: Papierlos in die Zukunft? – Was bewirkt die Digitalisierung auf den Lesermärkten
    Thorsten Ewert, tabmag: Content first!
    Carina Karnop, publishing.one: ePaper Publishing leicht gemacht: Mit publishing.one erfolgreich durchstarten
    Stephan Heck, SPRYLAB: E-Paper: Der Weg in die Zukunft oder ein Auslaufmodell?
    Malte Nielsen & Estefano Labudda, Novamag: Schnell & einfach zum Digitalmagazin
    Lennart Schneider: Newsletter als moderne Alternative zum ePaper
    Rainer M. Wilbert, alfamedia: ePaper: eine notwendige Übergangstechnologie
    Bijan Azadfard, PressMatrix: Der einfache Weg von Print zu digitalen Zusatzerlösen
    ​Christopher Buschow, Bauhaus-Universität Weimar & Lukas Erbrich, Institut für Journalistik der TU Dortmund: Coopetition is King – Marktpotentiale journalistischer Plattformen
    Jens Deward, YourFundi: Technologie für optimales Lesevergnügen

Aufzeichnung

Diese Aufzeichnung ist nur für Flatrate-Kunden verfügbar.

Stimmen zur dpr academy

Das könnte Ihnen auch gefallen
Taskforce IT Standards praktisch umgesetzt
systems@work – Best Practices und Trends bei CMS
InDesign & Künstliche Intelligenz: Neue Horizonte für Layout und Design

Menu

Ihre Aufzeichnung

Um dieses Video oder ein anderes Video später wiederzusehen, müssen Sie Ihre E-Mail erneut angeben.
Möchten Sie raschen Zugriff auf alle Videos, ohne Formulare auszufüllen? Sichern Sie für sich und Ihre KollegInnen eine academy-Flatrate.